nach oben
Die Staatsanwaltschaft hat nun gegen einen Polizeibeamten ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
Die Staatsanwaltschaft hat nun gegen einen Polizeibeamten ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. © Symbolbild Adobe Stock
17.05.2019

Balljunge nach Spiel zwischen Münster und KSC verletzt - Ermittlung gegen Polizisten wegen Körperverletzung

Münster/Karlsruhe. Im Anschluss an die Drittligabegegnung zwischen Preußen Münster und dem Karlsruher SC ist ein 15-jähriger Balljunge auf dem Spielfeld des SC Preußen verletzt worden. Nun hat die Polizei ermittelt, wie und warum der Jugendliche einen Schlag ab bekam.

Zunächst war unklar, warum der Junge leicht verletzt wurde und im Krankenhaus behandelt werden musste. Während mehrere hundert Fans aus Karlsruhe unmittelbar nach Spielende auf den Rasenplatz liefen, befand sich unter ihnen auch der jugendliche Balljunge. Als er auf Polizeibeamte zuging, kam es demnach zu einem Schlag gegen den Jungen.

Kripobeamte sichteten nach Bekanntwerden des Vorfalls das Videomaterial und befragten Zeugen. Aufgrund dieser ersten Erkenntnisse ergibt sich gegen einen eingesetzten Polizeibeamten der Verdacht einer Körperverletzung.

Das Ergebnis legten die Beamten am Mittwoch der Staatsanwaltschaft Münster zur weiteren Entscheidung vor. Die Staatsanwaltschaft hat daraufhin ein Ermittlungsverfahren gegen den Beamten wegen des Verdachts der Körperverletzung im Amt eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen in dieser Sache übernimmt das Polizeipräsidium Bielefeld.