nach oben
Foto: PZ-Archiv/Ripberger
Foto: PZ-Archiv/Ripberger
09.01.2016

Basketball-Bundesliga: Rutronik Stars Keltern verlieren gegen Oberhausen

Dietlingen. Für die personell schwer angeschlagenen Rutronik Stars Keltern war es kein guter Abend. Gegen evo New Basket Oberhausen setzte es eine 66:69-Niederlage.

Nachdem das erste Viertel mit 23:24 noch knapp verloren wurde und Keltern im zweiten Viertel mit 15:10 deutlich vorlegen konnte, sah zunächst alles nach Sieg aus. Doch dann gewannen die Gäste das dritte Viertel ihrerseits deutlich mit 17:12. Das letzte Viertel gewannen ebenfalls die Gäste aus Oberhausen mit 18:16.

Erfreulich immerhin, dass die zuletzt angeschlagene Ana-Maria Kammer (Fußverletzung) wieder spielen konnte. Auch die wegen eines USA-Aufenthalts fehlende Mara Hjelle war rechtzeitig wieder da.

Nichtsdestotrotz macht sich bei Keltern weiterhin Sorge breit. Für die Langzeitverletzten Ivona Matic und Romina Ciappina ist die Saison vorzeitig beendet. Die 29-jährige kroatische Centerin hat sich von ihrem schweren Sturz im Privatleben wieder gut erholt, darf sich jedoch mehrere Wochen körperlich nicht belasten.

Ciappina ihrerseits erlitt beim Pokalspiel in Chemnitz einen „Totalschaden“ im Knie (Riss des Kreuzbandes, Außen- und Innenmeniskus sowie Patella-Sehne in Mitleidenschaft gezogen). Sie wurde bereits in der Pforzheimer Arcus-Klinik operiert, am Montag darf sie die Klinik verlassen und mit ihrer Reha beginnen.

Um dem Bundesliga-Endspurt gewappnet zu sein, sucht Keltern nun nach Neuzugängen.