nach oben
Die Rutronik Stars sind  im DBBL-Pokal nach dem Sieg gegen Zweitligist Sharks Würzburg in Runde drei. Foto: PZ-Archiv
Die Rutronik Stars sind im DBBL-Pokal nach dem Sieg gegen Zweitligist Sharks Würzburg in Runde drei. Foto: PZ-Archiv
19.10.2016

Basketballerinnen der Rutronik Stars Keltern stehen in der dritten DBBL-Pokalrunde

Würzburg. Die Rutronik Stars haben ihre Pflichtaufgabe im DBBL-Pokal erfüllt. In der zweiten Runde besiegten sie am Mittwoch Abend den Zweitligisten Sharks Würzburg souverän mit 72:42 und stehen damit in Runde drei.

Mit einem Stotterstart fand der amtierende deutsche Vizepokalmeister aus Keltern in Würzburg erst langsam ins Spiel. Nach und nach stand die Defense aber besser und die Mannschaft um Chefcoach Christian Hergenröther, der Quenice Davis schonte, spulte ihr gewohntes Programm ab. Zur Halbzeit führten die Sterne mit 20 Punkten – die Partie war entschieden.

Hergenröther wechselte daraufhin kräftig durch und gönnte seinen Leistungsträgerinnen aufgrund der zuletzt kräftezehrenden Wochen einige Verschnaufpausen.„Die anderen haben das super gemacht“, lobte der Sterne-Coach seine Spielerinnen aus der zweiten Reihe, die den Sieg locker nach Hause fuhren.

Bevor in der kommenden Woche das erste EuroCup-Gruppenspiel gegen das spanische Team Girona ansteht, müssen die Sterne nochmal in der Bundesliga ran. Am Samstag, 22. Oktober, ist um 19 Uhr der Tabellensiebte SV Halle Lions in der Dietlinger Speiterlinghalle zu Gast.