nach oben
Hoch und weit heißt das Motto beim Baumstammwerfen, hier mit Carsten Graumann (vorne links) vom TV Eutingen. Foto: Kiefer
Hoch und weit heißt das Motto beim Baumstammwerfen, hier mit Carsten Graumann (vorne links) vom TV Eutingen. Foto: Kiefer
30.09.2016

Bergturnfest: Attraktivität schlägt sich nicht in Teilnehmerzahlen nieder

Pforzheim-Eutingen. „Wir hatten beim Bergturnfest zwar Kaiserwetter, aber leider war die Beteiligung erneut nicht zufriedenstellend.“ Das Resümee von Leichtathletik-Gaufachwart Robert Geller nach dem Bergturnfests des Turngaus Pforzheim-Enz in Eutingen fiel zwiespältig aus.

Zwei kommen von weit her

An der grundsätzlichen Attraktivität des Leichtathletik-Wettkampfes scheint es nicht zu liegen, schließlich haben auch zwei Athleten einen weiten Weg nach Eutingen auf sich genommen. René Stauss von der SG Schorndorf verteidigte seinen Vorjahreserfolg des Bergturnfestsiegers im Leichtathletik-5-Kampf (Laufen, Weitsprung, Hochsprung, Baumstammwerfen, Steinstoßen) auch vor Nils Merten (TV Lustnau) und Carsten Graumann vom Ausrichter TV Eutingen.

Abonnementssiegerin bei den Frauen ist Maximiliane Hegemann vom TV Engelsbrand. Sie sicherte sich zum achten Mal in Folge den Bergturnfestsieg bei den Damen im Laufen, Weitsprung, Hochsprung, Kugelstoßen und Vollballwurf.

Die weitere Siege im Feld der Teilnehmer von 12 bis 64 Jahren gingen an den TV Eutingen (8), TV Neulingen und TV Engelsbrand (je 2) sowie TV 1834 Pforzheim.