nach oben
22.05.2016

Bilfingen hebt ab – in die Verbandsliga

In der Fußball-Landesliga Mittelbaden krönte sich der TuS Bilfingen durch einen 1:0-Heimtriumph über den SV Langensteinbach zum Meister und steht somit als Aufsteiger in die Verbandsliga fest. Verfolger ATSV Mutschelbach muss trotz des 3:1-Erfolgs über den FC Nöttingen II den Gang in die Aufstiegsrelegation antreten.

Diese kann der 1.FC Birkenfeld ungeachtet des 2:1-Auswärtssieges beim FC Östringen nun nicht mehr erreichen. Der 1. CfR Pforzheim II bezwang den 1. FC Ersingen mit 3:2 und sicherte sich so den Klassenerhalt. Die Sportfreunde Feldrennach erkämpften sich gegen Espanol Karlsruhe ein 4:4-Unentschieden.

TuS Bilfingen – SV Langensteinbach 1:0. Bilfingen tat sich zunächst insbesondere im Spielaufbau schwer, die Gäste konnten dies jedoch nicht ausnutzen. Nach 16 Minuten traf dann Bilfingens Torgarant Oguzhan Celebi per Kopf zum wichtigen 1:0. Auch in der zweiten Halbzeit kam der SVL nicht richtig in die Partie und die Bilfinger brachten so die knappe Führung über die Zeit. Damit schaffte die Mannschaft von Spielertrainer Dejan Svjetlanovic den Durchmarsch von der Kreisliga in die Verbandsliga. „Das war ein hartes Stück Arbeit. Wir sind überglücklich. Jetzt feiern wir die ganze Nacht durch“, sagte ein über beide Backen strahlender Celebi nach dem Meisterstück.

1.CfR Pforzheim II – 1.FC Ersingen 3:2. Nach einer beruhigenden 2:0-Halbzeitführung der Pforzheimer durch Kuhn (24.) und Schrammel (28.) kam der FCE nach einem verwandelten Foulelfmeter von Siebeneicher (50.) und einem schönen Konter durch Erdogan (76.) zurück in die Partie. In der Schlussphase gelang Kraus (82.) jedoch der etwas glückliche Siegtreffer für die Gastgeber.

Spfr. Feldrennach – Espanol Karlsruhe 4:4. Dreifach-Torschütze Caleta (5., 51., 56.) hatte einen großen Anteil am Karlsruher Spiel, die Sportfreunde gestalteten die Partie durch Treffer von Lima (17.), Dos Santos (46.) und da Silva aber offen. Die erneute Führung der Gäste durch Göhring (73.) glich Alves (83.) noch aus.

FC Östringen – 1.FC Birkenfeld 1:2. Lange Zeit war vom Tabellenunterschied nichts zu sehen. Die Östringer gingen gar durch Kerti (42.) in Front. Kurz vor dem Halbzeitpfiff glich Wurster jedoch für Birkenfeld aus. Kaul verwandelte anschließend einen Handelfmeter zur Führung des FCB, die die Hausherren nicht mehr egalisieren konnten.

Kickers Büchig – FV Ettlingenweier 1:0. Beide Mannschaften hatten in etwa gleiche Spielanteile. Der kurz zuvor eingewechselte Pfeil brachte dann nach 69 Minuten die Kickers in Front. Ettlingenweier blieb anschließend jedoch verhalten und musste sich somit verdient geschlagen geben.

FC Heidelsheim – VfR Kronau 1:1. Nach 30 Minuten traf Strobel zum verdienten 1:0 der Hausherren, die bis dahin spielbestimmend waren. Nach dem Wechsel kam Kronau besser ins Spiel und glich durch Mächtel (70.) verdientermaßen aus.

Olympia Kirrlach – Post Südstadt Karlsruhe 6:0. In einer einseitigen Begegnung verhinderte Karlsruhes Torhüter eine noch höhere Niederlage des Tabellenschlusslichts. Redekop (12., 25.), Stucke (14.), Rindone (60., 67.) und Mayer waren die Torschützen bei diesem Kirrlacher Kantersieg.

ATSV Mutschelbach – FC Nöttingen II 3:1. Die ersatzgeschwächten Nöttinger mussten bereits nach elf Minuten einen Rückstand durch Heidecker hinnehmen. Kunzmann (34.) glich zwar noch aus, Balzer (50.) und Hohmeister (68.) sorgten jedoch für den 3:1-Heimsieg. je/dom