760_0900_133734_AdobeStock_331746899.jpg
In der Landesliga rollt am Wochenende wieder der Ball. 1STunningART/stock.adobe.com 

Birkenfeld im Derby gegen Ersingen - Nöttingen II hofft auf Siege für Bilfingen und Huchenfeld

Pforzheim. Mit dem Derby 1. FC Birkenfeld gegen den 1. FC Ersingen wird am Samstag (14.30 Uhr) der nächste Spieltag in der Fußball-Landesliga eingeläutet. Die Bilanz spricht für Birkenfeld. Von den vergangenen sieben Partien konnten die Jungs von Trainer Bruno Martins vier gewinnen, außerdem gab es zwei Remis und einmal gewannen die Ersinger.

Nach nun zwei Siegen in Folge will die Erlach-Truppe (5. Platz/22 Punkte) natürlich den dritten nachlegen, doch auch die Ersinger (7./19) präsentierten sich jüngst beim 4:1 gegen Heidelsheim in Topform und wollen diese nun im Derby bestätigen.

Nach vier sieglosen Spielen will auch der FC Nöttingen (3./24) wieder dreifach punkten. Doch das wird am Sonntag daheim gegen den ATSV Mutschelbach II (9./16) keine leichte Aufgabe, zumal der Gegner am vergangenen Spieltag dem Spitzenreiter Bretten ein 0:0 abknöpfte.

Die Nöttinger setzen aber auf ihren Heimvorteil (bisher noch kein Spiel verloren) und drücken dann gleichzeitig dem TuS Bilfingen sowie auch dem SV Huchenfeld die Daumen. Schließlich könnten diese beiden Teams dafür sorgen, dass die Nöttinger Reserve punktemäßig ganz nah an die Tabellenspitze heranrückt.

Büchenbronn will nach erstem Punktgewinn gegen Knielingen nachlegen

Doch dafür müsste Bilfingen, Tabellenvorletzter, beim VfB Bretten gewinnen, was einer Überraschung gleichkäme. Schon eher im Bereich des Machbaren scheint dagegen ein Erfolg der Huchenfelder im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten TSV Reichenbach (27 Punkte). Schließlich haben die Huchenfelder auch zuletzt das Topteam aus Östringen mit 2:0 auswärts bezwungen.

Der 1. FC Ispringen (10./16) hofft nach dem 2:0 gegen Büchenbronn nun auch daheim gegen die Kickers Büchig (13./15) drei Punkte feiern zu können und damit den Abstand zu den Abstiegsplätzen zu vergrößern.

Schlusslicht SV Büchenbronn hat nach dem ersten Punktgewinn beim 2:2 gegen Büchig Blut geleckt und peilt nun daheim gegen den VfB Knielingen (11./16) erneut etwas Zählbares an.