nach oben
Das Vorglühen vor dem Baden-Württemberg-Derby VfB Stuttgart II gegen den KSC ist nur bis zu einem Wert unter 1,4 Promille zu empfehlen. Wer drüber liegt, könnte beim Einlass ins Stadion bekommen, denn dort soll es in allen Bereichen Alkogolkontrollen geben.
Das Vorglühen vor dem Baden-Württemberg-Derby VfB Stuttgart II gegen den KSC ist nur bis zu einem Wert unter 1,4 Promille zu empfehlen. Wer drüber liegt, könnte beim Einlass ins Stadion bekommen, denn dort soll es in allen Bereichen Alkogolkontrollen geben. © dpa
02.08.2012

Bis 1,4 Promille: Vor Derby VfB-KSC Alkoholkontrolle

Wer schon doppelt sieht, wird gar nichts sehen: Wer am Samstag gegen 14 Uhr plötzlich die Auswahl zwischen zwei leicht schwankenden Mercedes-Benz-Arenen hat, wird wohl das Drittligaspiel VfB Stuttgart II gegen den Karlsruher SC im Fußballstadion nicht live sehen können. Beim Einlass gibt es nämlich unter anderem Alkoholkontrollen in allen Zuschauerbereichen. Der maximale Wert, der zum Zugang in die Mercedes-Benz Arena berechtigt, liegt bei 1,4 Promille.

Da muss man schon zielgerichtet trinken können oder genau wissen, was dieser Promillewert in Pils oder Weizenbier pro Zentimeter Körpergröße und pro Kilogram Körpergewicht bedeutet. Das Vorglühen, um schon in bester Feierlaune im Stadion einzulaufen, ist also nur für Risikofreudige zu empfehlen. Und wer will schon das Baden-Württemberg-Derby der Schwaben gegen die Badener wegen ein paar Bier zu viel verpassen?

Das Heimspiel des VfB Stuttgart II gegen den Karlsruher SC sind bislang 16.500 Eintrittskarten verkauft. Rund 3000 Karten hat der KSC an seine Fans abgegeben. Für die Gästefans des KSC steht nur noch ein kleines Kontingent an der Gästekasse mit Stadionöffnung zur Verfügung.

Für die Anhänger des Karlsruher SC, die mit dem Auto anreisen, steht das Parkhaus P7 an der Benzstraße exklusiv und kostenlos zur Verfügung. Auch für Kleinbusse oder Reisebusse sind ausreichend Parkgelegenheiten vorhanden. Diese werden von der Polizei zugewiesen. Bei der Anreise mit dem Auto gilt außerdem zu beachten, dass einige Straßen im NeckarPark in Stuttgart gesperrt sind und es eventuell mit Navigationsgeräten zu Fehlleitungen kommen kann. Aus diesem Grund bitte dem elektronischen Verkehrsleitsystem folgen.

KSC-Fans, die die Reise mit dem Zug antreten, müssen bis zum Bahnhof Untertürkheim zu fahren und dort aussteigen, um einen möglichst kurzen Weg zum Gästebereich in der Mercedes-Benz Arena zu haben. Am Zugangsbereich werden intensive Personenkontrollen stattfinden, weshalb um eine frühzeitige Anreise gebeten wird, da sonst nicht gewährleistet werden kann, dass ein Zutritt rechtzeitig zu Spielbeginn erfolgen kann. pm/tok