nach oben
11.11.2016

Bisons wollen Eisbären zähmen

pFORZHEIM. Die Pforzheim Bisons erwarten am morgigen Sonntag um 18.30 Uhr in der St.-Maur-Halle zum ersten Heimspiel der Saison die Eisbären Balingen. Nach dem Auftakterfolg beim FSV Schwenningen wollen die Bisons im tierischen Duell gegen die Eisbären den zweiten Saisonsieg einfahren. Die Eisbären wollen nach zwei Niederlagen zum Auftakt – 5:10 in Reutlingen und 6:7 nach Penaltyschießen gegen Schwenningen – endlich einen Sieg feiern. Doch die Cracks des 1. CfR Pforzheim möchten dies verhindern.

Unterschätzen darf man die Eisbären nicht, denn gegen Schwenningen fehlte nur etwas Glück, um drei Punkte einfahren zu können. Denn die Eyachstädter gaben im Schlussabschnitt einen Zwei-Tore-Vorsprung aus der Hand. Somit belegt Balingen mit nur einem Punkt aus zwei Spielen den siebten Platz der Tabelle der Landesliga Baden-Württemberg. Coach Ken Filbey kann wieder auf den ehemaligen Profi Justin Zilla zurückgreifen. Damit steht den Gastgebern ein weiterer wichtiger Offensivspieler zur Verfügung. Zusammen mit den führenden der internen Torschützenliste, Steffen Bischoff und Vladimir Viller (je zwei Treffer), soll die Defensive der Balinger durcheinandergewirbelt werden.

In der vergangenen Saison besiegten die Bisons die Cracks von der Eyach mit 7:2 und 8:6. Die Zuschauer dürfen sich also nicht nur auf viele Tore, sondern auch auf den neuen Fanclub, die Puck Pirates, die für tolle Stimmung auf der Tribüne sorgen werden, freuen. ih