nach oben
03.05.2015

Bitter: Aufstiegsaspirant Karlsruher SC stolpert 1:3 bei Schlusslicht Aue

Aufstiegsaspirant Karlsruher SC ist beim bisherigen Schlusslicht FC Erzgebirge Aue gestolpert. Die Badener verpassten nach dem 1:3 (0:1) am Sonntag in der 2. Fußball-Bundesliga den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz und rutschten auf Rang vier ab.

Die Sachsen kletterten auf den 16. Rang, punktgleich hinter dem FC St. Pauli. Vor 9100 Zuschauern in der Sparkassen-Erzgebirgsarena brachte Stefan Mugosa (19./75.) Aue zweimal in Führung. Manuel Torres (71.) glich zwischenzeitlich aus. Clemens Fandrich (85.) markierte den Endstand.

Dabei musste Aue frühzeitig einen Rückschlag einstecken: Vladimir Rankovic verletzte sich beim Aufwärmen. Dennoch startete das Team von Tomislav Stipic kämpferisch und setzte durch Bobby Wood erste Akzente. Nach einem Solo scheiterte der US-Stürmer zunächst an Dirk Orlishausen, doch gegen den platzierten Nachschuss zum 1:0 von Mugosa war der KSC-Keeper machtlos. Pech hatten die Gäste bei einem Kopfball von Jonas Meffert (24.) an die Querlatte.

Nach dem Wechsel kam der KSC besser in Schwung und durch Torres, der den Ball unbedrängt annahm und aus zehn Metern gekonnt in den Winkel zirkelte, zum Ausgleich. Per Kopfball brachte Mugosa die Auer erneut auf die Siegerstraße, ehe Fandrich mit einem Solo alles klar machte.