nach oben
Sterne-Spielmacherin Stina Barnert (links) konnte die Niederlage gegen Carolo Baskets nicht verhindern. Ripberger, PZ-Archiv
Sterne-Spielmacherin Stina Barnert (links) konnte die Niederlage gegen Carolo Baskets nicht verhindern. Ripberger, PZ-Archiv
23.11.2017

Bittere Pleite: Rutronik Stars Keltern verlieren gegen starke Franzosen

Ein interessantes und hochklassiges Basketball-Match zwischen den Rutronik Stars Keltern und den Flammes Carolo Basket Ardennes war angekündigt und nichts anderes sahen die Zuschauer in der Speiterling-Halle in Dietlingen. Ein Sieg im EuroCup der Frauen sollte den Sternen aber gegen den Gruppen-Spitzenreiter aus Frankreich trotz einer sehr guten ersten Hälfte verwehrt bleiben.

Und so steht nach der 57:85(38:30)-Niederlage am kommenden Donnerstag die Entscheidung an. Einem Sieg mit fünf Punkten Unterschied brauchen die Sterne dann gegen DVTK Miskolc. „Dann muss die Halle voll besetzt sein“, hofft Sterne-Coach Christian Hergenröther.
Die Sterne starteten gut und liefernten dem Favoriten aus Frankreich einen harten Kampf. Mit 15:15 ging es in die zweiten zehn Minuten, in denen die DBBL-Vizemeister die Partie weiter eng gestalteten. Jeder Fehler der Sterne wurde allerdings gnadenlos ausgenutzt und so distanzierten sich die Französinnen bald. Die Gastgeberinnen kämpften sich wieder in die Partie, hatten kurz vor der Pause einen sensationellen 17:0-Lauf der ihnen eine 38:30-Halbzeitführung bescherte. Die große Überraschung schien plötzlich möglich.
Aus der Pause heraus kamen die Flammes jedoch wie bereits im Hinspiel stärker und konzentrierter. Sie zwangen die Sterne zu Fehlern und nutzten diese zu einem eigenen Lauf aus. Bald hatten sie die Partie wieder zu ihren Gunsten gedreht und lagen mit sieben Punkten in Führung.
Die Fehlwürfe der Sterne häuften sich, die Konzentration in der Verteidigung ließ nach. Carolo sammelte viele Rebounds und baute den Vorsprung zeitweise auf 16 Punkte aus. Mit 45:62 ging es ins Schlussviertel, das intensiv begann. Den Sternen gelang es aber weiter nicht, die Französinnen, die immer besser trafen und keinen Fehler der Gastgeberinnen ungestraft ließen, zu bremsen.
„Die erste Halbzeit haben wir unglaublich gut verteidigt und es richtig gut gemacht. Aber Carolo ist eine Top-Mannschaft und die lässt acht Punkte Rückstand auch nicht auf sich sitzen.“
Rutronik Stars Keltern: Likhtarovich 14/2 Dreier, Orrange 13, Ciappina 8/2, Markovic 8, Vuckovic 6/2, Nunn 4, Barnert 4