nach oben
Starke Leistung auf internationalem Parkett: Saskia Missoum mit Trainerin Martina Katzer. privat
Starke Leistung auf internationalem Parkett: Saskia Missoum mit Trainerin Martina Katzer. privat
03.11.2015

Bronze für Saskia Missoum im Rollkunstlaufen

Kieselbronn. Im hessischen Ober-Ramstadt wurde der internationale Kürwettbewerb „Interland-Cup“ im Rollkunstlaufen ausgetragen. Neben den Teams aus Spanien, Dänemark, Andorra, Frankreich, den Niederlanden, Italien, Slowenien, Belgien und der Schweiz war natürlich auch eine Mannschaft aus Deutschland nominiert. Für die Gastgeber startete auch Saskia Missoum vom RRMSV Kieselbronn in der Meisterklasse.

Wertungsrichter überzeugt

Bereits in der Kurzkür zeigte Saskia Missoum, die mit Startnummer drei auf die Bahn ging, einen guten Auftritt. Sie präsentierte die vorgeschriebenen Sprünge, Pirouetten und Schrittelemente sauber vor dem Wertungsgericht und wurde mit Platz drei belohnt.

In der Langkür konnte Saskia Missoum nahtlos an ihre zuvor gezeigte Leistung anknüpfen. Sie lief eine ausdrucksstarke vierminütige Kür, die aus vielen Sprungkombinationen mit Doppel- und Dreifachsprüngen, lang gedrehten Pirouetten und weiteren Elementen bestand und durfte sich in der Endabrechnung über den dritten Platz freuen. Ein toller Erfolg für die Rollkunstläuferin am Ende einer langen Rollkunstlaufsaison 2015.

Die deutsche Mannschaft zeigte sich während des Wettbewerbs durchweg von ihrer guten Seite und gewann den Interland-Cup vor den Teams aus Spanien und Slowenien. pm