nach oben
Norbert Volsitz
Norbert Volsitz
27.03.2017

Buckenberg-Trainer Norbert Volsitz macht eine Papa-Pause

Noch ist die sportliche Zukunft des FSV Buckenberg offen. Mit Tabellenplatz 15 steht der Fußball-Landesligist derzeit mit einem Bein wieder in der Kreisliga. Sicher ist dagegen, dass es zur kommenden Saison einen neuen Trainer beim FSV geben wird.

Wie der Verein mitteilte, wird Norbert Volsitz nicht mehr weitermachen. Der Coach will nach sechseinhalb Jahren, in denen er die erste Mannschaft trainierte, eine einjährige Pause einlegen. „Ich bin vor kurzem nochmal Vater geworden und habe jetzt zwei kleine Kinder zu Hause, da will ich meine Frau mehr unterstützen“, sagt der 36-jährige Coach. Seine Kinder sind anderthalb Jahre beziehungsweise zwei Wochen alt. Unter der Leitung von Volsitz gelang dem FSV Buckenberg zweimal der Aufstieg in die Landesliga. Ebenso gewann der Verein zweimal den Kreispokal und einmal den Hahn-Cup in der Halle. Einen Nachfolger für den scheidenden Trainer gibt es laut des FSV noch nicht.

Der Klassenerhalt wird für Buckenberg schwer. Als nächstes warten die Derbys gegen den 1. CfR Pforzheim II sowie den FV Niefern.