nach oben
Bedrängt: Ana-Maria Kammer (Mitte) von den Rutronik Stars. Foto: Becker
Bedrängt: Ana-Maria Kammer (Mitte) von den Rutronik Stars. Foto: Becker
01.10.2015

Bundesliga-Basketballerinnen der Sterne gleich doppelt gefordert

Keltern. Aufgrund von EM-Qualifikationsspielen und deren Vorbereitung gibt es in dieser Saison bei der Planet Cards Damen Basketball-Bundesliga gleich zwei Doppelspieltage. So gastieren die Rutronik Stars Keltern bereits am Freitag in Oberhausen (Spielbeginn 20.00 Uhr) bevor am Sonntag Saarlouis (17.30 Uhr) zu Gast in Keltern ist.

Oberhausen zählt wohl zu den Teams, welche mit den Sternen um den Klassenerhalt kämpfen werden, so jedenfalls die Einschätzung vieler Basketball-Experten. Nach dem sportlichen Abstieg in der vergangenen Saison konnte Oberhausen aufgrund des Rückzugs der Rhein-Main Baskets aus der 1. Bundesliga doch noch die Klasse halten. Die sportlich schwierige letztjährige Saison hatte in Oberhausen auch eine komplette Zäsur zur Folge. Neben Trainerin Katja Zberch haben Nationalspielerin Lea Mersch sowie alle vier Ausländerinnen den Verein verlassen. Den sportlichen Neuanfang leitet ab dieser Saison der neue Head-Coach Wim van Eck. Mit ihm kamen gleich drei neue Amerikanerinnen, eine Französin, eine Slowakin sowie diese Woche noch eine lettische Aufbauspielerin.

Am Sonntag empfangen die Rutronik Stars dann in der heimischen Speiterlinghalle den TV Saarlouis Royals zum zweiten Heimspiel. Der deutsche Vizemeister hat bereits beim Champions Day in Keltern gegen Wasserburg sowie bei seinem ersten Saisonspiel in Herne gezeigt, dass auch dieses Jahr mit ihm zu rechnen ist. Ein Auswärtssieg mit 31 Punkten beim Mitfavoriten Herner TC ist mehr als nur ein Ausrufezeichen. Angeführt werden die Royals auch in diesem Jahr wieder von Nationalspielerin Stina Barnert. Neben Barnert geht seit dieser Saison, die lettische Nationalspielerin Sabine Niedola für die Royals auf Punktejagd. Hier ist es Team-Manager Dieter Therre gelungen, eine absolute Ausnahmespielerin nach Saarlouis zu holen. Gegen ein solches Top-Team sind die Sterne zwar nur krasser Außenseiter doch dies war man auch schon beim Spiel gegen die Halle Lions.

Die Spieler der Sterne live im Internet unter www.rutronik-stars-keltern.de oder www.planet-cards.dbbl.de