nach oben
Am Wochenende geht es rund in der neuen Spielstätte des TV Pforzheim am Rattachweg in Eutingen, vormals das Fußballstadion des 1. FC EUtingen. Das Bundesligateam muss am Samstag, 15 Uhr, gegen den Tabellenvierten antreten, und am Sonntag gibt es von 11 Uhr an ein Verbandsligaturnier. © TVP
09.03.2012

Bundesliga-Kracher und Nachwuchsturnier: TVP-Rugbyspieler weihen neue Spielstätte ein

Die Pforzheimer Rugbyspieler sind heiß auf den Samstag. Und die Fans des TV Pforzheim auch. Denn zum ersten Mal hat der TVP ein Bundesliga-Heimspiel in der neuen Spielstätte am Rattachweg in Pforzheim-Eutingen, dem ehemaligen Stadion des 1. FC Eutingen. Um 15 Uhr geht es gegen den Bundesliga-Vierten SC Neuenheim für die Pforzheimer um die Chance auf den zweiten. Am Sonntag um 11 Uhr beginnt ein Verbandsligaturnier für die Rugby-Nachwuchsspieler und -Neulinge.

Bildergalerie: Rugby-Bundesliga: TV Pforzheim schlägt Heusenstamm - 9 Spiele, 9 Siege

Bildergalerie: Rugby-Bundesliga: TV Pforzheim schlägt Heusenstamm - die Fans

Nachdem die Pforzheimer am vergangenen Samstag gegen den amtierenden Deutschen Meister und Tabellenführer Heidelberger RK mit 24:17 unterlagen, sind Sie auf den dritten Tabellenplatz abgerutscht. Derzeit haben Sie zwar noch einen komfortablen 8-Punkte-Vorsprung auf die Neuenheimer und dazu noch ein Spiel weniger als diese, aber trotzdem wollen die Goldstädter bei der Einweihung der neunen Spielstätte in Eutingen einen Sieg einfahren. So bleiben sie dran am Tabellenzweiten SC Frankfurt 1880, der ein Spiel mehr als der TVP hat.

Bildergalerie: Rugby-Bundesliga: TV Pforzheim schlägt Handschuhsheim - Fans

Bildergalerie: Rugby-Bundesliga: TV Pforzheim schlägt Handschuhsheim

Damit die Pforzheimer als Sieger vom Platz gehen können, müssen sie sich aber ordentlich ins Zeug legen. Das Hinspiel gegen die Neuenheimer konnten die Pforzheimer mit 20:11 relativ knapp für sich entscheiden. Daher wird das Rückspiel sicherlich wieder schwer umkämpft sein. Schließlich wollen die Neuenheimer Platz vier behalten, um in die Play-Offs zur Deutschen Meisterschaft zu kommen.

Die Voraussetzungen auf Pforzheimer Seite sehen nach dem harten Spiel gegen den HRK allerdings nicht ganz so gut aus. Dieses hat nämlich einige Spuren im Pforzheimer Kader

Hinterlassen. So werden Scott Bain (Schulterverletzung) und Klaus Mainzer (Oberschenkel) am Samstag nicht zum Einsatz kommen, und hinter den Einsätzen von Jacob Kennedy (Leiste), Nathan Amos (Auge) und David McFall (Platzwunde) stehen derzeit noch Fragezeichen.

Obendrein müssen die Pforzheimer auf die beiden Nationalmannschaftsspieler Mustafa Güngör und Callum Sauer verzichten, die am Samstag in Prag die Nationalfarben beim Spiel gegen Tschechien tragen werden. Sicherlich ist dies auch eine Ehre für den Verein, nur leider macht dies die Personalsituation nicht besser. Trotzdem sind sowohl Interimstrainer Lofty Stevenson als auch die Mannschaft guter Dinge, trotz der Ausfälle den ersten Sieg nach der Winterpause zu holen. Denn trotz der Niederlage gegen den Heidelberger RK hat sich die Mannschaft beim Meister in einer tollen Verfassung und mit Spiellaune präsentiert.

Am Sonntag werden sich die Rugby-Nachwuchsspieler und -Neulinge beim Verbandsligaturnier im Rattach-Stadion in Eutingen beweisen. Das Turnier beginnt um 11 Uhr. Sowohl die erste Bundesliga-Mannschaft der Pforzheimer wie auch die Nachwuchsspieler hoffen auf die zahlreiche Unterstützung des Pforzheimer Publikums und somit einer würdevollen Einweihung der neuen Spielstätte. Für die TVP-Fans halten die Pforzheimer auch schon die ersten Fanartikel bereit. Uwe Herrmann