nach oben
"Rettet unsere Eishalle. Rettet unseren Verein." – mit diesem Slogan wirbt der CfR Pforzheim für den Erhalt seiner Eishalle.
"Rettet unsere Eishalle. Rettet unseren Verein." – mit diesem Slogan wirbt der CfR Pforzheim für den Erhalt seiner Eishalle. © Screenshot Facebook
05.11.2017

CfR Pforzheim wirbt mit emotionalem Video für Erhalt der Eishalle

Pforzheim. Mit einem emotionsgeladenen Video kämpft der 1. CfR Pforzheim um den Erhalt der St. Maur-Halle als Eishalle – und somit für den Erhalt der eigenen Abteilung, in der die „Bisons“ dem Puck hinterherjagen.

„Ich kann mir Pforzheim ohne Eishockey nicht vorstellen“, sagt darin Bambinitrainer Michael Steffen, der seit einem Vierteljahrhundert bei den Pforzheimer Eishockeycracks dabei ist. Und Porsche-Betriebsratschef Uwe Hück appelliert: „Denkt nicht nur ans Geld, denkt auch an die Kinder, die uns brauchen und die den Sport brauchen.“


Am Dienstag um 16.45 Uhr wird vor dem Pforzheimer Rathaus – während im Inneren Finanz-, Wirtschaftsförderungs-, Sport- sowie Bau-ausschuss tagen – für den Erhalt der Eishalle, des Emma-Jaeger-Bads, des Reuchlin-Gymnasiums und der Erweiterungsfläche der Ottersteinschule demonstriert.

helmut
06.11.2017
CfR Pforzheim wirbt mit emotionalem Video für Erhalt der Eishalle

Das verstehe wer will. Während auf der Eisbahn am Rathaus reges Publikumsinteresse besteht scheint in der Eishalle nicht so viel Interesse bestehen dort dem Eislauf zu frönen. Sonst würde nicht nur vom Eishockey geredet werden. Wird auch viel von Schulen frequentiert. Nach dem Krieg gab es in Köln nur ein Freiluftstadion. Immer brechend voll mit Publikumslaufen. War oft ganze Wochenenden mit meine Freunden dort. Gutes Training für Radsportler. Wenn die mal eine Klasse höher spielen würden ...... mehr...