nach oben
01.03.2014

CfR verliert gegen Friedrichstal das Spiel und zwei Spieler

Endlich wurde nach unzähligen Absagen wieder Verbandsliga-Fußball gespielt im Brötzinger Tal - ein Comeback nach Maß war es für den CfR Pforzheim gegen Germania Friedrichstal aber bei Leibe nicht. Mit 1:2 zogen die Gastgeber den Kürzeren und verloren dabei in Michael Schrammel und Serhat Gülbas zwei Schlüsselspieler durch Platzverweise.

In der ersten Hälfte entwickelte sich ein flottes Spiel, in dem sich der CfR und der Tabellendritte nichts schenkten. Trotz guter Chancen auf beiden Seiten ging es jedoch torlos in die Pause.

Kurios begann die zweite Hälfte: Der nach einem Zusammenprall angeschlagene Schiedsrichter Mathias Fahrer musste seine Pfeife an seinen Linienrichter abgeben und erledigte danach dessen Job. Die entstandene Unruhe im Spiel wusste die Gästeelf besser zu nutzen, Johannes Weiß brachte Friedrichstal nach 62. Minuten in Front. Auf Vorlage von Gülbas besorgte Samet Tuzluca jedoch kurz darauf den raschen Ausgleich.

Eine weitere Friedrichstaler Führung konnte die CfR-Elf jedoch nicht mehr beantworten. In Michael Schrammel, der in der ersten Halbzeit Gelb wegen Meckerns gesehen hatte und in der zweiten wegen Foulspiels eine weitere, und Serhat Gülbas verlor Gökhan Gökce sogar noch zwei wichtige Spieler im Kampf um den Klassenerhalt durch Ampelkarten.