nach oben
Die Führung im Derby: Pforzheims Laurin Masurica (links) überlistet Nöttingens Schlussmann Antonio Iodice zum 1:0. Foto: Becker
26.03.2017

CfR-Reserve holt beim 2:0-Derbysieg wichtige Punkte

Pforzheim. In der Fußball-Landesliga Mittelbaden hat sich der 1. CfR Pforzheim II im Derby gegen den FC Nöttingen II mit 2:0 durchgesetzt. Der 1. FC Birkenfeld unterlag Espanol Karlsruhe knapp mit 1:2. Auch der FSV Buckenberg musste sich dem SV Langensteinbach mit 1:2 geschlagen geben. Der FV Niefern hingegen bezwang den FC Spöck mit 2:0.

Bildergalerie: 1. CfR Pforzheim II - FC Nöttingen II

1. CfR Pforzheim II – FC Nöttingen II 2:0. Im Duell der beiden Reserveteams behielt der gastgebende CfR die Oberhand. Zunächst brachte Masurica (16.) die Pforzheimer mit seinem Treffer zum 1:0 in Führung. Kurz vor dem Abpfiff sorgte Kuhn (88.) dann für die Entscheidung im Lokalderby, das gleichsam ein Duell um dringend benötigte Punkte im Abstiegskampf war. Trotz der schlussendlich klaren Niederlage hatten die Nöttinger die Begegnung jedoch über weite Strecken ausgeglichen gestaltet.

Espanol Karlsruhe – 1. FC Birkenfeld 2:1. Birkenfeld begann stark und war in den ersten 20 Minuten chancenüberlegen. Allerdings verpasste es die Bäumer-Elf, in Führung zu gehen. Nach einer Ecke brachte dann Morija (43.) die Karlsruher in Front, Pablo (70.) erhöhte per Strafstoß auf 2:0. Birkenfeld ließ aber nicht locker, Krämer (90.) erzielte den zu späten 1:2-Anschlusstreffer.

Olympia Kirrlach – FC Östringen 2:5. Die Olympia ging durch Redekop (7.) früh in Front, doch Suworow (80.) sowie Wadi (23., 41.) und Yopa (56., 90.) mit je einem Doppelpack ließen den Hausherren im Anschluss keine Chance. Geggus (73.) traf zum zwischenzeitlichen 2:3 aus Kirrlacher Sicht.

Fortuna Kirchfeld – ATSV Mutschelbach 1:1. Dauenhauer (70.) traf per Foulelfmeter zur Mutschelbacher Führung. Maier markierte in der zweiten Minute der Nachspielzeit das 1:1. Ein Kirchfelder sah Rot, ein Gästespieler Gelb-Rot.

FSV Buckenberg – SV Langensteinbach 1:2. Mit zwei Toren von Reuer (7.) und Köktas (33.) bestraften die Gäste die Passivität des FSV. Zwar wehrten sich die Buckenberger in der zweiten Hälfte gegen diesen Rückstand, aber nur Ostertag (88.) gelang das 1:2.

FV Niefern – FC Spöck 2:0. Das Spiel war eine klare Angelegenheit für den FVN. Nach 30 Minuten erzielte Kaul die Führung für die Hausherren, nach dem Wechsel legte Andrijevic (76.) zum 2:0-Endstand nach. Der Heimsieg war nie ernsthaft in Gefahr.

Kickers Büchig – FV Ettlingenweier 1:2. Die Gäste gingen durch Vielsäcker (17.) in Front. Vom Elfmeterpunkt glich Ygit (25.) aber aus. Kantz (66.) erzielte dann den verdienten Siegtreffer für Ettlingenweier.

TuS Mingolsheim – FC Heidelsheim 1:3. Heidelsheim führte nach acht Minuten 2:0. Martines (7.) und Karamanli (8.) bezwangen die Mingolsheimer Verteidigung, Karamanli (30.) legte das 3:0 nach. Obwohl der Gastgeber ab der 62. Minute in Unterzahl spielen musste, Schweikert hatte die Rote Karte gesehen, traf Herberger (73.) noch zum 1:3-Anschluss.