nach oben
01.12.2015

Compoundbogen-Schützen des SV Wimsheim ohne Glück

Essendorf. Den Compoundbogen-Schützen des SV Wimsheim war zu Beginn der neuen Hallensaison 2016 bewusst, dass nach der Auflösung der Baden-Württemberg-Liga und der damit verbundenen Rückkehr der zwei Topteams aus Kirchentellinsfurt und Endersbach-Strümpfelbach eine harte Saison in der Württembergliga bevorstehen würde. Dass das Team die ganze Wintersaison auf Michael Jilg und beruflich bedingt am ersten Wettkampftag auf ihren Schluss-Schützen Timo Wielandt verzichten musste, machte die Situation zu Beginn der Wettkampf-Serie nicht leichter.

Nach einem Sieg zu Beginn des Tages gegen Ulm und im vorletzten Wettkampf gegen Mühlen waren die Heckengäuer Schützen in den weiteren fünf Begegnungen glücklos. So wurde gegen Bad Schussenried, Dornhan, Kirchentellinsfurt und Schömberg erst im entscheidenden fünften Durchgang der Sieg knapp verschenkt. Mit lediglich vier Punkten und dem vorletzten Tabellenplatz gilt es in zwei Wochen in Welzheim, den Spieß umzudrehen.