nach oben
Das Kieselbronner Sechserteam mit (von links) Luzie Sauter, Michelle Rominger, Caroline Schlüter, Ronja Katz, Jessica Hahn und Lisa Hohmann.  RRMSV
Das Kieselbronner Sechserteam mit (von links) Luzie Sauter, Michelle Rominger, Caroline Schlüter, Ronja Katz, Jessica Hahn und Lisa Hohmann. RRMSV
18.03.2016

DM-Tickets für Kieselbronner Einrad-Teams

Kieselbronn/Köngen. Die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften im Kunst- und Einradsport für Junioren (U 19) fand beim Junior-Mannschaft-Cup in Köngen statt, an dem alle Bundesländer und Verbände teilnahmen.

Unter den 30 Mannschaften in der Klasse 4er-Einrad Juniorinnen waren auch zwei Mannschaften des RSC 2000 Kieselbronn.

Jessica Hahn, Isabella Müller, Ronja Katz und Hanna Steppuhn kamen mit ihrer Vorführung auf 83,01 Punkte, eine Wertung nahe ihrer persönlichen Bestleistung. Damit belegten sie Platz 24. Eine beachtliche Leistung, wenn man bedenkt, dass das Kieselbronner Quartett das erste Mal auf einem bundesweiten Wettkampf in dieser Konstellation antrat.

Die zweite Mannschaft des RSC 2000 mit Lisa Hohmann, Luzie Sauter, Michelle Rominger und Caroline Schlüter erreichte mit 125,98 Punkten den zehnten Platz und qualifizierte sich somit für die Deutschen Meisterschaften am 23. und 24. April in Aalen-Unterkochen. Trotz eines schweren Sturzes beim Einfahren zeigten die Mädels bis zur vorletzten Übung ein gutes Programm. Doch dann gab bei dem zuvor gestürzten Mädchen der verletzte Knöchel beim Anfahren der Übung nach. Ein weiterer Sturz war die Folge, der anvisierte Podestplatz war weg.

Erstmals war auch Kieselbronns neu formierte 6er-Einrad-Mannschaften mit Luzie Sauter, Michelle Rominger, Jessica Hahn, Ronja Katz, Hanna Steppuhn und Caroline Schlüter am Start. Auch für sie war es die erste große Meisterschaft. Trotz der starken Konkurrenz gab es mit 113,56 Punkten Platz zwölf und die Qualifikation für die DM.