nach oben
Daniel Gordon soll nach seiner Gelbsperre wieder in der Startelf stehen. Foto: Ripberger
Daniel Gordon soll nach seiner Gelbsperre wieder in der Startelf stehen. Foto: Ripberger
12.04.2019

Daniel Gordon bleibt beim KSC erste Wahl gegen Würzburger Kickers

Karlsruhe. Beim Fußball-Drittligisten Karlsruher SC soll Daniel Gordon nach seiner Gelbsperre im Spiel bei den Würzburger Kickers am Montag (19 Uhr/MagentaSport) wieder in der Startelf stehen und einmal mehr an der Seite von David Pisot spielen. Ob Christoph Kobald wieder ins Mittelfeld rückt oder aus der ersten Elf fällt, sagte Trainer Alois Schwartz am Freitag nicht.

Die KSC-Fans haben wegen des ungeliebten Montagtermins am Montag einen Stimmungsboykott vor. Für den Karslruher SC kann die Devise nur lauten: Im Endspurt um den Aufstieg muss ein Sieg her. Der Tabellenzweite hat drei Punkte Vorsprung zum Dritten SV Wehen Wiesbaden und fünf Punkte mehr als der Tabellenvierte Hallescher FC. Zu spielen sind bis Saisonende nur noch fünf Begegnungen.