nach oben
09.11.2016

Dem KKS Ispringen gelingt perfekter Start in die neue Oberliga-Saison

Ispringen. Nach dem knapp verpassten Aufstieg in der vergangenen Saison ging die erste Luftgewehrmannschaft des KKS Ispringen als Favorit in die neue Oberliga-Saison des Badischen Sportschützenverbandes.

Diese Rolle wurde gleich am ersten Wettkampftag mit zwei Siegen untermauert. Denn die ersten beiden Gegner im Schützenhaus in Bauerbach waren die einzigen Mannschaften, gegen die man in der vergangenen Saison verloren hatte.

Morgens starteten die Schützen gegen den Gastgeber KKS Bauerbach. Die Ispringer gewannen mit 3:2. Die Einzelpunkte holten Carmen Linzner mit 392:389 Ringen, Colin Fix mit 391:388 Ringen und Niklas Herbst mit 382:367 Ringen. Nur Annika Jost und Fabian Pahl verloren ihre Kämpfe mit 383: 395 und 381:387 Ringen.

Nachmittags stand der zweite Wettkampf an. Hier kämpfte das Team gegen die erste Mannschaft der SG Tell Edingen. Auf Position eins startete Annika Jost und erreichte ein Ergebnis von 388:383 Ringen. Auf der zweiten Position folgte Carmen Linzner, die mit 388:375 auch ihren Punkt holte. Fabian Pahl auf drei schoss 387 Ringe und gewann gegen die 376 Ringe seiner Gegnerin. Auch Colin Fix, der auf Position vier startete, konnte seinen Punkt gewinnen. Mit 390:383 Ringen behauptete er sich. Niklas Herbst auf der Fünf erreichte ein Ergebnis von 373:367 Ringen und machte damit das unglaubliche 5:0-Ergebnis perfekt.

Als Tabellenführer sieht die erste Mannschaft des KKS Ispringen nun dem nächsten Wettkampf am kommenden Sonntag, 13. November, in Hambrücken entgegen.