nach oben
25.03.2009

Den Aufstieg im Visier

PFORZHEIM. Die Unterwasserrugby-Spieler des 1. TSC Pforzheim II haben am vorletzten Bezirksliga-Spieltag einen Aufstiegsplatz ergattert. Im heimischen Fritz-Erler-Bad setzte sich die junge Mannschaft aus der Goldstadt zunächst deutlich mit 4:0 gegen Shark Mannheim durch. Im zweiten Spiel traf die TSC-Reserve auf den bis dahin ungeschlagenen Spitzenreiter Langenau.

Nachdem Frank Kirbach die 1:0-Führung für Pforzheim erzielt hatte, konnten die Gäste zunächst ausgleichen. Ulrich Schröder gelang nach Vorarbeit von Christian Förschler aber noch der Treffer zum 2:1-Endstand für den TSC Pforzheim II. Die dritte Partie gegen den TC Stuttgart III gewannen die Gastgeber klar mit 5:0. Einziger Wehrmutstropfen war die 1:6-Pleite gegen die Reserve der SG Freiburg-Offenburg.

Die endültige Entscheidung über den Aufstieg in die Landesliga wird am Sonntag, 5. April, beim letzten Spieltag in Leonberg fallen. Die Chancen für Pforzheim stehen gut. rs