nach oben
Talententwicklung beim CfR: Trainer Teo Rus gibt Salvatore Tommasi Tipps mit auf den Weg.
Talententwicklung beim CfR: Trainer Teo Rus gibt Salvatore Tommasi Tipps mit auf den Weg.
19.05.2016

Der 1. CfR Pforzheim will zum Saisonausklang auch beim Karlsruher SC II durchwechseln

Karlsruhe/Pforzheim. Beständig war beim 1. CfR Pforzheim in den vergangenen Wochen nur der Wechsel. Nachdem der Aufsteiger mit dem 1:1 im Heimspiel gegen den FC Nöttingen die Chance auf die Spitzenplätze verspielt hatte, ließ Trainer Teo Rus rotieren. „Wir werden das weiter tun, wie in den letzten Wochen“, sagt der CfRCoach vor der letzten Saisonpartie beim Karlsruher SC II am Samstag um 15.30 Uhr.

Rus hat zuletzt „die Jungs eingesetzt, die bislang wenig gespielt haben“. Schließlich hätten alle immer gut trainiert und deshalb ihre Chance verdient. Dass das Einfluss aufs Ergebnis haben kann – wie zuletzt beim 0:3 gegen den SSV Ulm, der sich dadurch vorzeitig den Titel sicherte – nimmt Rus in Kauf. Kritik, man habe dadurch dem Lokalrivalen Nöttingen Schützenhilfe verweigert, weist Rus zurück: „Wir schauen nur nach uns. Nöttingen hatte selbst genügend Möglichkeiten, mehr Punkte zu holen.“

Platz fünf bis acht hatte der CfR vor der Saison als Ziel ausgegeben. Jetzt liegen die Pforzheimer auf Rang fünf und werden den aller Voraussicht nach auch verteidigen können. Entsprechend zufrieden ist Rus: „Es war nicht einfach, weil wir nicht gut gestartet sind. Aber wir haben uns gefangen und immer wieder auch attraktiven Fußball gespielt.“

Wenig Wechsel im Sommer

Als Abgang steht bislang nur Marco Bornhauser (geht beruflich nach München) fest. Wenn sich die Mannschaft nach der Sommerpause wieder trifft, wird Rus nicht viele neue Gesichter begrüßen. „Wir sind mit zwei, drei Spielern im Gespräch. Aber wir müssen nicht unbedingt was tun“, sagt der Sportliche Leiter Adis Herceg. Schließlich hat Pforzheim schon ein starkes Team. Und junge Spieler wie Laurin Masurica, Mousa El Arkoubi, Tim Schwaiger, Janick Schramm und Salvatore Tommasi haben sich gut entwickelt.

PZ-news tickert in Kooperation mit fupa.net live von der Begegnung.