nach oben
Derby-Highlights zum Nachlesen: FC Nöttingen stürzt Grunbach mit 2:0 © Hennrich
Hitzige Diskussionen löste diese Szene in der Hinrunde aus: Nöttingens Moritz Bischoff (vorne) soll Dirk Prediger im Strafraum gefoult haben. Gössele, PZ-Archiv
22.03.2014

Derby-Highlights zum Nachlesen: FC Nöttingen stürzt Grunbach mit 2:0

Der FC Nöttingen hat den TSV Grunbach in der Oberliga von Wolke 7 gestürzt. Mit dem 2:0 (1:0)-Erfolg im Stadion bei den sieben Eichen haben sich die Remchinger am Sonntag mit einem Punkt Vorsprung Rang eins geschnappt - zumindest vorübergehend: Denn Grunbach hat noch zwei Nachholspiele. 1550 Fans sahen ein packendes Derby. Alle Highlights haben wir im Ticker-Rückblick.

Ausführliche Berichte und alle Stimmen zum Spiel gibt es morgen in der PZ!

Umfrage

Bildergalerie: FC Nöttingen gewinnt gegen TSV Grunbach

Umfrage

Wer gewinnt das Oberliga-Derby TSV Grunbach - FC Nöttingen?

Heimsieg für den TSV Grunbach 41%
FC Nöttingen gewinnt auswärts 27%
Das Spiel endet unentschieden 11%
Mir egal 21%
Stimmen gesamt 481

Das war's. Grunbach kann auch das 4. Oberliga-Derby gegen Nöttingen nicht gewinnen. Die Gastgeber investierten zwar mehr und hatten auch mehr Chancen. Doch Nöttingen war zweikampfstärker und treffsicherer.

90. Minute: Schlusspfiff! Endstand 0 zu 2.

90. Minute: Ceylan gibt Hohn eine mit und sieht dafür Gelb.

90. Minute: Beinahe das 3:0! Schürg alleine vor Salz, der klärt zur Ecke.

88. Minute: Bei Nöttingen kommt Hofmann für Ozan.

87. Minute: Es passiert nicht mehr viel, Schürg vergab bei einem Konter die Chance 3:0.

82. Minute: Wechsel bei Grunbach: Für Mota kommt Kovac.

79. Minute: Kein Tor! Salz trifft - aber kriegt zuvor ein Foul gegen sich gepfiffen. Auch er sieht Gelb.

77. Minute: Auch Fixel sieht Gelb, nach Foul an Brenner.

74. Minute: Rutz sieht Gelb wegen Meckerns.

73. Minute: Schürg schießt aus 12 Metern, aber kein Problem für Manuel Salz.

67. Minute: Nöttingen im Glück! Predigers Flanke wird länger und länger - und landet auf der Latte.

65. Minute: Grunbach wechselt offensiv: Stoll und Mamba kommen für Hasel und Bornhauser.

60. Minute: So viele Zuschauer waren noch nie bei den sieben Eichen: 1550 sind gekommen!

Klasse gemacht von Schürg, der Ceylan aussteigen ließ. Ist das schon die Vorentscheidung?

57. Minute: Die Entstehung des zweiten Treffers: Schürg ist rechts durch, legt quer, Ozan muss nur noch den Fuß hinhalten.

57. Minute: Tooooooooor. Nöttingen erhöht auf 2:0.

55. Minute: Prediger foult Bilger am eigenen 16er, das gibt Gelb. Manuel Salz klärt den folgenden Freistoß zur Ecke.

53. Minute: Prediger schießt einen Freistoß aus 18 Metern flach links am Tor vorbei.

50. Minute: Ozan vergibt eine Chance aus fünf Metern.

48. Minute: Grunbachs Bornhauser schießt aus 16 Metern. Sein Schuss wird abgefälscht und geht knapp drüber.

12:05 Uhr: Weiter geht's.

Halbzeit: Dem ist wenig hinzuzufügen. Grunbach ist bemüht, kommt auf dem kleinen Platz aber nur selten durch. Dominik Salz hatte die einzigen beiden Gelegenheiten für den TSV. Bein FCN wurde nach dem Tor von Fuchs nur Schürg einmal ein wenig gefährlich. Die Zweikämpfe werden zwar hart geführt, unfair ist das bisher aber nicht. Für ein Derby ist noch wenig Feuer drin.

Halbzeit: Zwischenfazit von Landrat Röckinger: "Grunbach hat zwar mehr Ballkontakte, aber es fehlt die letzte Präzision bei der Verwirklichung der Chancen. Nöttingen spielt da nach der frühen Führung ökonomischer."

45. Minute: Halbzeitpfiff.

45. Minute: Nochmal zwei Freistoßflanken von Ceylan, beide ohne Erfolg.

43. Minute: Schürg bleibt nach einem Zweikampf mit Bornhauser liegen, der Grunbacher spielt den Ball fair ins Aus. Aber direkt danach ist Schürg auch schon wieder auf den Beinen.

39. Minute: Und die erste Ecke der Partie bringt nichts ein...

38. Minute: Kleine Rangelei um den Ball zwischen Mota und Müller, nachdem der Schiri auf Ecke für Grunbach entschieden hat. Doch beide beruhigen sich schnell wieder.

35. Minute: Von wegen auf holprigem Platz kann man nicht kombinieren: Tolles Doppelpassspiel zwischen Öztürk und Hasel, doch danach springt Prediger der Ball zu weit weg. Da war er wieder, der schlechte Platz.

33. Minute: Chance für den FCN: Schenker passt auf Schürg, der sofort schießt, aber nur das Außennetzt trifft.

30. Minute: Grunbachs zweite Chance: Tardelli legt Salz auf, der wieder weit links steht, sein Schuss geht erneut aus spitzem Winkel rechts vorbei.

28. Minute: Es wird etwas lauter, beide Seiten beklagen sich über Schiedsrichter-Entscheidungen. Erst bekommt Schürg einen zweifelhaften Freistoß für sich, dann klärt Tardelli diesen zur Ecke und dennoch gibt es Abstoß.

25. Minute: Mota schießt aus 22 Metern - weit drüber.

21. Minute: Gelb für Nöttingens Ozan nach einem rüden Foul an Rutz im Mittelfeld.

20. Minute: Erste Chance für Grunbach: Salz spitzelt den Ball ganz knapp rechts vorbei.

18. Minute: Grunbach ist übermotiviert: Hasel und Dominik Salz rennen sich über den Haufen. Doch Prediger setzt nach und holt gegen Zachmann zumindest einen Freistoß im Mittelfeld raus.

17. Minute: Manuel Salz fängt eine Flanke von Bilger ab.

15. Minute: Stoppfehler Mota, danach falscher Einwurf Schenker. Im Anschluss schlägt Ceylan über den Ball. Das sagt im Moment alles.

14. Minute: Drei Kinder mit einer Trommel rufen: Auf geht's Grunbach kämpfen und siegen!

13. Minute: Im Moment viele Zweikämpfe, aber ohne Torraumszenen.

8. Minute: Freistoßflanke von Grunbachs Ceylan wird von Kraski abgefangen.

6. Minute: Hasel kommt aus zehn Metern zum Abschluss, trifft aber nur seinen Gegenspieler.

2. Minute: Und so ist's passiert: Schenker flankt den Freistoß in den 5er, Fuchs köpft ihn rein.

2. Minute: Tooooooor durch Holger Fuchs. 1:0 für Nöttingen.

1. Minute: Ceylan foult Schürg. Freistoß am 16er für den FCN.

11.05 Uhr: Anpfiff.

11.04 Uhr: Timo Brenner gewinnt die die Seitenwahl für den FCN.

11.03 Uhr: Nöttingen in rot, Grunbach in blau, der Schiri in grau. Das Spiel kann beginnen.

10.53 Uhr: Wegen des großen Andrangs verschiebt sich der Anpfiff um fünf Minuten.

10.50 Uhr: Wer jetzt noch nicht da ist, wird es nur schwer bis zum Anpfiff schaffen. Denn die Straßen bis zum Stadion sind ziemlich dicht.

10.45 Uhr: Damit rutschen bei Grunbach Tardelli und Prediger für Kovac und Mamba in die Startelf. Bei Nöttingen ist Torwart Kraski noch rechtzeitig fit geworden. Trotzdem sitzen beim  FCN gleich zwei Ersatztorhüter auf der Bank - wohl zur Sicherheit, falls es bei Kraski doch nicht geht.

10.30 Uhr: Aufstellung TSV Grunbach: M. Salz - Saez Mota, Ceylan, Fixel, Bornhauser - Öztürk, Tardelli, Rutz, Prediger, Hasel - D. Salz

10.30 Uhr: Aufstellung FC Nöttingen: Kraski - Fuchs, Müller, Brenner, Schmidt - Bilger, Zachmann, Schneckenberger, Schenker - Ozan, Schürg

10.25 Uhr: Schon einiges los in Grunbach: Auf der Eichbergstraße stauen sich die Autos, die Seitenstraßen sind alle abgesperrt.

9.55 Uhr: Auch bei den Wettanbietern ist Nöttingen nur Außenseiter: Bei einem Anbieter liegt die FCN-Quote bei 2,62, die des TSV Grunbach bei 2,2.

9.45 Uhr: Hinter Grunbach und Nöttingen lauert übrigens Astoria Walldorf: Das Team mit dem Ex-Nöttinger Leo Neziraj hat am Freitag vorgelegt und 2:1 gegen den VfR Mannheim gewonnen.

9.32 Uhr: Die Derby-Bilanz spricht für Nöttingen: Dreimal trafen die Lokalkonkurrenten in der Oberliga aufeinander, zweimal siegten die Remchinger, einmal endete die Partie 0:0.

9.20 Uhr: Nur das Wetter spielt nicht so mit: Gerade hieß es im Radio, dass oberhalb von 600 Meter Schnee möglich ist. Engelsbrand liegt auf 587 Meter über dem Meeresspiegel. Für 11 Uhr sind dort Regenschauer und nur winterliche 3 Grad vorhergesagt.

9.15 Uhr: Mit 1500 bis 2000 Zuschauern rechnen die Verantwortlichen, der Rahmen wird also stimmen.

9.05 Uhr: „Da wird nicht der ganz feine Fußball geboten werden“, sagte Nöttingens Kapitän Timo Brenner vorab im PZ-Interview. Und Grunbachs Vize-Spielführer Dominik Salz meint: „Wir werden kämpfen, wir werden fighten. Nur so kann man auf diesem Platz gewinnen.“Einen Teil des Doppelinterviews können Sie unter diesem Link lesen. 

8.40 Uhr: Mit einer Doppelseite hat sich die PZ an diesem Wochenende dem Derby gewidmet. Die Meinungen der Fußballkenner aus der Region waren recht ausgeglichen, die Tipper sagten dagegen mehrheitlich einen Sieg des TSV Grunbach voraus. Ähnlich sieht es bei der Umfrage aus: Momentan glauben 26 Prozent an einen FCN- und 40 Prozent an einen TSV-Sieg.

8.15 Uhr: Noch zwei Stunden und 45 Minuten, dann pfeift Johannes Steck aus Nürtingen das Spitzen-Derby an. Die Nöttinger haben ihn in guter Erinnerung: Er pfiff am 18. Spieltag beim 2:0-Sieg des FCN in Ravensburg.

8.00 Uhr: Guten Morgen allerseits! Wenn der FC Nöttingen heute um 11 Uhr beim TSV Grunbach gastiert, hält Fußball-Pforzheim den Atem an. Für beide Mannschaften ist das Spiel ein Kampf um die Ehre, um das Prestige und die Anerkennung in der Region. Im Falle eines Sieges der Grunbacher würden diese bis auf fünf Punkte wegziehen bei zwei Spielen weniger als die Nöttinger. Eine kleine Vorentscheidung – zumindest im regionalen Duell. PZ-news ist für Sie live vor Ort und hält sie mit dem Live-Ticker auf dem Laufenden.