nach oben
Einmal zappelte der Ball im Netz – und zwar im Netz des TSV Höpfingen. Das spielentscheidende Tor im Brötzinger Tal schoss Mattia Trianni für den 1. CfR Pforzheim, der in der Verbandsliga-Tabelle weiter nach oben kletterte.
Einmal zappelte der Ball im Netz – und zwar im Netz des TSV Höpfingen. Das spielentscheidende Tor im Brötzinger Tal schoss Mattia Trianni für den 1. CfR Pforzheim, der in der Verbandsliga-Tabelle weiter nach oben kletterte. © dpa
13.10.2012

Die Show geht weiter: 1. CfR Pforzheim besiegt TSV Höpfingen

Als gelungenen Saisonstart kann man die ersten Partien des 1. CfR Pforzheim guten Gewissens bezeichnen, denn das Team des Fusionsvereins kämpft aktuell seit langer Zeit wieder ganz oben in der Verbandsliga mit. Dies haben die CfR-Spieler auch am Samstagnachmittag mit einem 1:0-Heimsieg gegen den TSV Höpfingen untermauert.

Das entscheidende Tor machte CfR-Stürmer Mattia Trianni bereits in der 8. Minute. Nachdem die Höpfinger einen ungenauen Rückpass gespielt hatten, konnte Trianni den Ball erobern und kaltschnäuzig verwandeln. Die nächste Chance hatte Fabian Kuhn nach knappen 20 Minuten Spielzeit per Freistoß, nur einem Höpfinger-Spieler ist es gelungen, den Ball kurz vor der Torlinie zu klären. Eine weitere Chance vergab Simon Schneider.

Dem CfR war es nach dem frühen Tor nicht gelungen, die Führung weiterhin auszubauen. Auch Höpfingen gelang es nicht, im weiteren Spielverlauf ein Tor zu erzielen.

Die Pforzheimer befinden sich mit 15 Punkten nun auf dem dritten Platz in der Tabelle. Tabellenführer ist mit einem Spiel weniger der SV 98 Schwetzingen. Für den CfR könnte dies der Auftakt einer guten Saison sein. Zuletzt spielte der Verein im Jahr 2008 um den Aufstieg in die Oberliga, damals noch als 1. FC Pforzheim.

Leserkommentare (0)