nach oben
Griff in die Sporttasche: Zuletzt kam es im westlichen Enzkreis gleich mehrmals vor, dass Amateurkicker während des Trainings bestohlen wurden.
Griff in die Sporttasche: Zuletzt kam es im westlichen Enzkreis gleich mehrmals vor, dass Amateurkicker während des Trainings bestohlen wurden. © Ketterl
14.04.2011

Diebe in der Umkleidekabine: Handys und Geld geklaut

PFORZHEIM. Diebstähle in den Umkleidekabinen haben bei einigen Vereinen aus dem Fußballkreis Pforzheim zuletzt für Unmut gesorgt. Mehrere Geldbörsen und Mobiltelefone wurden in den vergangenen Wochen entwendet.

Mit dem TuS Bilfingen und dem 1. FC Ispringen (Kreisklasse A1 Pforzheim) sowie dem FC Germania Singen (Kreisliga Pforzheim) waren ausschließlich Vereine aus dem westlichen Enzkreis betroffen. Die einzelnen Straftaten fanden am 24. März (Bilfingen), am 5. April (Ispringen) und am 7. April (Singen) statt. Das bestätigte Frank Otruba, Sprecher der Pforzheimer Polizei, am Mittwoch auf Nachfrage der Pforzheimer Zeitung. Zu weiteren Diebstählen kam es am 23. und 30. März in den Umkleideräumen der Sporthalle Kiefer, die gegenüber des Singener Fußballplatzes liegt.

Wie Otruba mitteilte, gingen der oder die Täter stets nach demselben Muster vor. Während des Trainings der jeweiligen Teams zwischen 19.00 Uhr und 21.00 Uhr wurden die unverschlossenen Umkleidekabinen durchsucht und ausgeräumt. Beim FC Germania Singen wurden die Wertgegenstände sogar aus einem kleinen Büroraum im Kabinentrakt entwendet, in dem die einzelnen Spieler ihr Hab und Gut gemeinsam deponiert hatten. Auch dieser Raum war nicht verschlossen.

„Bei uns wurden fünf Handys und vier Geldbörsen gestohlen. Zum Glück hatte einer meiner Mitspieler seinen Geldbeutel vor dem Training im Auto vergessen – sonst wäre der auch noch weggewesen“, erklärte Patrick Föller, PZ-Mitarbeiter und Singener Stürmer, gestern. Große Hoffnungen, dass er seine Sachen schon bald wiederbekommen wird, macht sich der 26-Jährige nicht. „Nach meinen Informationen sind der oder die Täter bis jetzt noch nicht gefasst.“

Um Diebstählen wie in Bilfingen, Ispringen und Singen vorzubeugen, rät Polizeisprecher Otruba allen Sportlern, ihre Wertgegenstände zu sammeln und wegzuschließen, oder sie gar nicht erst mit in die Kabinen zu nehmen.