nach oben
07.11.2016

Doppelerfolg für Handballer in fremden Hallen

Pforzheim. Erneuter Doppelerfolg für die Vertreter des Handballkreises Pforzheim in der Badenliga der Männer: Sowohl die SG Pforzheim/Eutingen als auch der TV Bretten setzten sich auswärts durch. TV Knielingen – SG Pforzheim/Eutingen II 24:32. So einfach hatte es die SG in Knielingen noch nie. Schon beim 9:13-Pausenstand lag Pforzheim vier Tore vorne und baute die Führung schnell auf 17:10 aus. Fünf Minuten später war die Führung sogar zweistellig.

SG Pforzheim/Eutingen II: Handtmann, Wark – Ungerer, Wilhelm 4, Müller 8/2, Gallus 2, Stegmüller 3, Bossert 3/1, Broschwitz 1, Kraus 5, Gerwig 3, Schlögl 3, Zucker

HSG St. Leon/Reilingen – TV Bretten 20:23. Bretten meldet vom Tabellenzweiten einen nicht erwarteten Auswärtssieg. Die Basis wurde in der mit 15:10 gewonnenen ersten Spielhälfte gelegt. Als die Gastgeber nach 52 Minuten auf 18:21 verkürzt hatten, wurde es für Bretten noch einmal etwas eng, ehe der überragende Niklas Jolibois alles klar machte. gl.

TV Bretten: Krettek, Knodel – Schiffel, Albat 1, Celik 1, Eickmeier 2/1, Haug, Pollmer 4, Zeller, Schollmeyer 5, Junker, Jolibois 8, Morlock 2/1