760_0008_10483994_Kevin_Rombach_3
Trotz leichter Beschwerden an der Patellasehne wird Kevin Rombach das CfR-Tor hüten.   Foto: PZ-Archiv, Becker

Drei Spiele, neun Punkte: 1. CfR Pforzheim will gegen SV Linx Serie im Saisonendspurt starten

Pforzheim. Der 1. CfR Pforzheim muss in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg noch drei Mal ran, bevor die Kicker von Trainer Volker Grimminger nach der kräftezehrenden Runde endlich die Füße hochlegen dürfen. Von den drei Spielen bestreitet der CfR noch zwei daheim im Brötzinger Tal. Das erste ist diesen Samstag um 14 Uhr gegen den SV Linx, das zweite dann am letzten Spieltag, 4. Juni, um 15.30 Uhr gegen die SU Neckarsulm. Zwischendrin müssen die Pforzheimer am Samstag, 28. Mai, noch zum 1. FC Rielasingen-Arlen. Drei Spiele, neun Punkte?

"Das ist das Ziel", sagt Volker Grimminger. "Die Aufgaben sind lösbar, doch keineswegs leicht." Linx links liegen lassen – das wäre so ganz nach dem Geschmack von Grimminger, doch er warnt:

"Wir dürfen den

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?