nach oben
Andrej Klimovets
Andrej Klimovets
27.11.2015

Dritte Liga: TGS Pforzheim will sich mit Heimsieg weiter vorne etablieren

Pforzheim. Diesmal zur ungewohnten Zeit, nämlich am Sonntag um 17.00 Uhr, nimmt Handball-Drittligist TGS Pforzheim im Vergleich mit der TSG Hassloch in der Bertha-Benz-Halle den nächsten Anlauf, seine Heimbilanz aufzupolieren und sich damit im Vorderfeld der Eliteliga weiter zu etablieren.

Nach den baumstarken Auswärtsauftritten an der Bergstraße und zuletzt in Balingen haben die Mannen von Trainer Andrej Klimovets versprochen, im Spiel gegen die Pfälzer die wahren Qualitäten diesmal auch dem eigenen Anhang zu präsentieren. Zur gewohnten Zeit, samstags 18.00 Uhr, empfängt Frauen-Drittligist HSG TB/TG 88 Pforzheim heute Abend in der Fritz-Erler-Halle die HSG Leidersbach/Sulzbach. Trainer Matthias Cullmann peilt dabei mit seinen Mädels Sieg Nummer drei in Folge und ein positives Punktverhältnis an.

Bundesliga-Handball der männlichen A-Jugend gibt es am Sonntag, Anpfiff 14.00 Uhr an alter Spielstätte in der Konrad-Adenauer-Halle, im Vergleich zwischen der SG Pforzheim/Eutingen und der TSB Horkheim zu sehen. Dass die Partie gegen den spielstarken Neuling aus Heilbronn kein Honigschlecken wird, ist klar. Dennoch kalkuliert man bei den Eutingern auf die zwei nächsten Zähler in Richtung DM-Qualifikation.