nach oben
Siegesfreude: Die Kicker des FC Nußbaum nach dem dritten Gewinn des Plattenpokals.  Dietrich
Siegesfreude: Die Kicker des FC Nußbaum nach dem dritten Gewinn des Plattenpokals. Dietrich
02.08.2017

Dritter Sieg: Jetzt bleibt der Plattenpokal in Nußbaum

Neulingen-Nussbaum. Zum dritten Mal hintereinander gewann der 1. FC Nußbaum, dieses Mal als Gastgeber, das Plattenpokalturnier der Fußballer, das bereits zum 43. Mal stattfand. Nachdem Nußbaum nach langer Durststrecke 2015 in Bauschlott erstmals wieder gesiegt hatte, legte das Team 2016 in Kieselbronn und jetzt auf eigenem Platz nach.

„Es ist mir eine große Ehre und ergreift mich mit besonderem Stolz, dass meine Jungs das Turnier zum dritten Mal in Folge gewonnen haben und somit die Trophäe für immer in Nußbaum bleiben darf“, sagte der FCN-Vorsitzende Walter Bischoff bei der Siegerehrung, die er auch als Bürgermeisterstellvertreter vor nahm.

Im Finale gegen den FC Kieselbronn traf Robin Stoitzer nach der torlosen ersten Halbzeit in der 47. Spielminute und stellte damit den Sieg sicher. Im Spiel um Platz drei musste das Elfmeterschießen entscheiden, nachdem es nach 90 Minuten 0:0 gestanden hatte. Am Ende setzte sich der FC Bauschlott mit 4:3 gegen die SG Ölbronn-Dürrn durch. In der Vorrunde hatten der FV Göbrichen und der TSV Maulbronn die dritten Plätze belegt.

Beim FC Nußbaum wurden auch noch Torhüter Timo Hofsäß (blieb im Turnier ohne Gegentor) und Davide Amato als bester Torschütze (drei Treffer) sowie Moritz Moser als bestem Spieler des Finales ausgezeichnet. pd