nach oben
Kampf um jeden Zentimeter: Gedränge zwischen den Rugby-Teams des Heidelberger RK (blaue Trikots) und den Rhinos aus Pforzheim.   PZ-Archiv/J. Keller
Kampf um jeden Zentimeter: Gedränge zwischen den Rugby-Teams des Heidelberger RK (blaue Trikots) und den Rhinos aus Pforzheim. PZ-Archiv/J. Keller
06.10.2016

Duell der Rugby-Giganten: TV Pforzheim empfängt Heidelberger RK

Pforzheim. Das Topspiel der Rugby-Bundesliga an diesem Samstag in Pforzheim ist gleich eine mehrfache Standortbestimmung. Im SüdwestEnergie-Stadion am Rattachweg im Stadtteil Eutingen treten sich ab 14 Uhr die zwei besten Teams des deutschen Rugbys der 2010er-Jahre gegenüber, dieses Mal allerdings mit leicht veränderten Vorzeichen.

Der bisherige Seriensieger Heidelberger RK musste im vergangenen Mai erstmals eine DM-Finalniederlage gegen den Dauerzweiten TV Pforzheim hinnehmen. Während der HRK vom Saisonstart an schwächelte und sogar das Derby gegen die RG Heidelberg verloren hatte, konnte Meister TVP alle Spiele gewinnen und gilt nun sogar als leichter Favorit in einem Match, das viele als vorweggenommenes Endspiel werten.

Beide Teams mussten zum Saisonbeginn nach wichtigen Spielerabgängen einen Umbruch meistern. Für den TVP ein gewohntes Bild, für den HRK, der seine Meisterschaften mit einem über die Jahre hinweg eingespielten Kader gewann, ist dieser Aderlass an Spitzenspielern und das aktuelle Verletzungspech Neuland. Entsprechend schwer hat sich der Rugbygigant vom Neckar bislang getan. Doch TVP-Coach John Willis warnt: „Angeschlagene Boxer sind immer besonders gefährlich.“

Damit dem HRK nicht doch der „lucky punch“ gelingt und sie sich mit einem Sieg gegen den Pforzheimer Dauerrivalen aus der Krise spielen, setzt Willis auf die Fortschritte, die er bei seinem Team am vergangenen Samstag beim 39:3-Erfolg gegen den SC Neuenheim gesehen hat. Erstmals gingen die TVP-Rhinos von der ersten Minute an voll konzentriert ins Spiel, erstmals dominierten die Kraftpakete im Sturm den Gegner nach Belieben, erstmals präsentierte sich der TVP als eingespieltes Team, in dem jeder Mannschaftsteil sich zu einer großen Einheit fügte.

„Die kämpfen schon mit dem Rücken zur Wand, da dürfen wir uns nicht überraschen lassen, sondern müssen gleich engagiert dagegenhalten“, gibt Willis als Devise aus. Aktuell kann er mit Ausnahme von Samj Harris auf alle wichtigen Spieler zurückgreifen. Er verspricht einen harten Kampf und hochklassiges Rugby und hofft wohl insgeheim, dass er nicht so lange auf die erlösenden Punkte wie im DM-Finale vor einem halben Jahr warten muss, als Tafadzwa Chitokwindo, Nationalspieler aus Simbabwe, für den TVP den entscheidenden Last-Minute-Versuch zum Überraschungssieg gelegt hatte. Bislang konnten die Rhinos erst ein Heimspiel gegen den HRK gewinnen, 2011 auf dem Alten Reitturnierplatz im Enzauenpark. Ebenfalls erst in letzter Minute.  

Rugby-Bundesliga Süd/West – TV Pforzheim gegen Heidelberger RK

Samstag, 8. Oktober, 14 Uhr, SüdwestEnergie-Stadion am Rattachweg in Pforzheim-Eutingen

Um 16 Uhr spielt in der 3. Liga Süd TVP II gegen HRK II.

Im vierten Anlauf den Pokal geholt

2010 feierte der TV Pforzheim – ungeschlagen – den Aufstieg in die 2. Liga, 2011 folgte – erneut ungeschlagen – der Sprung in die Rugby-Bundesliga. Und zum Ende der ersten Bundesliga-Saison stand der TVP 2012 gleich im Finale um die deutsche Meisterschaft. Gegner war der Heidelberger RK, der bis 2015 noch weitere zwei Endspiele gegen den TVP gewann. Erst im vierten Anlauf im Mai 2016 gelang den Pforzheimer Rhinos ein Sieg im Finale der deutschen Rugby-Meisterschaft.

Mehr Infos im Internet unter www.pz-news.de/rugby

 

Rugby-Bundesliga Süd/West

1

TV Pforzheim

20

+143

2

Heidelberger RK

16

+80

3

RG Heidelberg

14

+108

4

SC Frankfurt 1880

13

+15

5

RK Heusenstamm

5

-34

6

SC Neuenheim

5

-62

7

TSV Handschuhsheim

4

-132

8

RC Luxemburg

2

-118

 

Rugby-Bundesliga Süd/West – 5. Spieltag

Sa., 8.10.

14 Uhr

SC Neuenheim

-

RK Heusenstamm

Sa., 8.10.

14 Uhr

SC Frankfurt 1880

-

RG Heidelberg

Sa., 8.10.

14 Uhr

RC Luxemburg

-

TSV Handschuhsheim

Sa., 8.10.

14 Uhr

TV Pforzheim

-

Heidelberger RK