nach oben
Der Ex-Präsident des 1. FC Pforzheim, Ernst Schmidt, ist am vergangenen Sonntag nach langer Krankheit verstorben. © PZ-Archiv
27.07.2010

Ehemaliger FCP-Präsident Ernst Schmidt ist tot

PFORZHEIM. Im Alter von 82 Jahren ist am vergangenen Sonntag der Ex-Präsident des 1. FC Pforzheim, Ernst Schmidt, nach langer Krankheit verstorben. Das Dillweißensteiner Urgestein führte den Traditionsverein von 1990 bis 2002 und investierte in dieser Zeit Schätzungen zufolge mehrere Millionen Mark aus seinem Privatvermögen in den Club.

Dazu zählt auch eine hohe private Bürgschaft, die 2004 beim Insolvenzverfahren des FCP fällig wurde.

Bildergalerie: Ex-FCP-Präsident Ernst Schmidt ist tot

Die Tragik Ernst Schmidts ist es, dass trotz allem Engagement der erhoffte sportliche Erfolg ausblieb. Als der streitbare Unternehmer, der in der Presselandschaft als Grossist sein Geld verdiente, im Jahre 2002 verbittert seinen Hut nahm, war der FCP trotz der finanziellen Zuwendungen Schmidts stark verschuldet, was einige Jahre später zur Insolvenz des Vereines führte. Ernst Schmidt hinterlässt Frau und drei Kinder.