nach oben
Herzlich willkommen: Cheftrainer Dubravko Kolinger (rechts) begrüßt Nöttingens Neuzugang Mattia Maggio. Foto: Hecht
Herzlich willkommen: Cheftrainer Dubravko Kolinger (rechts) begrüßt Nöttingens Neuzugang Mattia Maggio. Foto: Hecht
07.07.2016

Ehemaliger Junioren-Nationalspieler Mattia Maggio jetzt beim FC Nöttingen

Remchingen-Nöttingen. Mit dem 22-jährigen Mattia Maggio hat der Fußball-Regionalligist FC Nöttingen seine Offensivabteilung verstärkt. Der 1,85 Meter große Stürmer wohnt in Ötisheim und freut sich auf Einsätze bei einem Club aus seiner heimischen Region.

Geboren in Nürtingen, wurde Maggio bei den Junioren des VfB Stuttgart groß. Nach einem Abstecher nach Italien wechselte der hoch talentierte Stürmer 2013 zum Hamburger SV II. Zum Ende der Saison 2013/14 wurde Maggio von Trainer Mirko Slomka in den Kader der ersten Mannschaft aufgenommen, weil viele Offensivspieler im Profikader verletzt waren und Maggio in der U 23 gute Leistungen gezeigt hatte. So hatte er kurz zuvor drei Treffer beim 4:2-Sieg gegen den SV Eichede erzielt. Am 4. April 2014 absolvierte Maggio sein Bundesliga-Debüt, als er beim 2:1-Sieg gegen Bayer 04 Leverkusen in der 77. Spielminute für Jacques Zoua eingewechselt wurde. Insgesamt kam er auf vier Kurzeinsätze für die Hanseaten.

Zwischenstation Hoffenheim

Nach der Saison verließ Maggio den HSV nach Vertragsende und blieb zunächst länger vereinslos. Maggio hielt sich bis Januar 2015 bei der zweiten Mannschaft des SC Freiburg im Training fit, bevor er sich der zweiten Mannschaft der TSG 1899 Hoffenheim anschloss. Dort spielte er von Februar bis Juni 2015 in der Regionalliga Südwest, erlitt nach zwei Einsätzen im März allerdings einen Muskelfaserriss, wodurch er einen Monat lang ausfiel. In der Folgezeit kam er noch zu acht Einsätzen, in denen er einen Treffer erzielte. Im März 2016 schloss sich Maggio dem italienischen Verein FC Mantova an. Nach einem Trainerwechsel wurde er jedoch dort nie richtig glücklich.

Maggio spielte dreimal für die deutsche U16-Nationalmannschaft, für die er im Oktober 2009 debütierte und in diesem Spiel sein einziges Tor erzielte. Der junge Fußballer fühlt sich jedoch als Italiener. So wechselte er den Verband und debütierte 2010 für die italienische U17-Nationalmannschaft. pm