nach oben
Wollen wieder jubeln: Sergej Wittmann (links) und Steffen Bischoff. J. Keller
Wollen wieder jubeln: Sergej Wittmann (links) und Steffen Bischoff. J. Keller
18.12.2015

Eishockey: Pforzheimer Bisons heiß auf Revanche gegen die „kleinen“ Falken

Pforzheim. Die Pforzheim Bisons, empfangen am morgigen Sonntag in der Eishockey-Landesliga Baden-Württemberg die zweite Mannschaft der Heilbronner Falken. Um 18.30 Uhr startet das Match in der St.-Maur-Halle – und die Bisons sind richtig heiß auf das Duell.

Dazu haben sie allen Grund. Anfang der Saison kassierten die Bisons in Heilbronn eine Niederlage, drei eingeplante Punkte waren weg. Obwohl sie damals das Spiel dominierten, hatten sie auswärts kein Torglück und verloren gegen die „kleinen“ Falken. Das soll am morgigen Sonntag anders werden. „Es zählt nur ein Sieg, so etwas wie in Heilbronn darf und wird nicht mehr passieren“, sagt Bisons-Coach Ken Filbey und glaubt an sein Team.

Und das mit gutem Grund. Seine Cracks zeigten sich am vergangenen Spieltag bei den Stuttgart Rebels 1b von ihrer besten Seite. Mit 20:1 fegten die Mannschaft vom 1. CfR Pforzheim die Schwaben in deren eigener Halle vom Eis. Es war der dritte Sieg in Folge, womit die Goldstädter auf den zweiten Tabellenplatz stürmten.

Bis auf zwei Verletzte hat Ken Filbey derzeit alle Spieler an Bord. In den letzten zwei Jahren haben die Bisons zuhause nur einmal regulär verloren und das soll auch so bleiben. Man darf also gespannt sein, ob das Team an die vergangenen Leistungen anknüpfen kann. pm