nach oben
Erster Sieg im ersten Spiel: Trainer Ken Filbey konnte mit dem Bisons-Auftritt zufrieden sein.   PZ-Archiv/J. Keller
Erster Sieg im ersten Spiel: Trainer Ken Filbey konnte mit dem Bisons-Auftritt zufrieden sein. PZ-Archiv/J. Keller
01.11.2016

Eishockey-Landesliga: Pforzheim Bisons starten mit 6:4-Erfolg in Schwenningen in die neue Saison

Pforzheim. Die Pforzheim Bisons sind mit einem 6:4 (1:1/2:1/3:2)-Sieg beim FSV Schwenningen erfolgreich in die Saison der Eishockey-Landesliga gestartet. Nach verhaltenem Beginn nahmen die Pforzheimer das Spiel in die Hand, gerieten aber durch Sascha Milovanovic in Rückstand (13.). Die Antwort der Bisons ließ aber nicht lange warten, Vladimir Viller traf zum Ausgleich (15.).

Weil die Gäste zunächst weitere gute Chancen ausließen, dauerte es bis zur 23. Minute, ehe Steffen Bischoff das Team des 1. CfR Pforzheim in Führung schoss. Das Spiel wurde nun etwas ruppiger, drei Schwenninger mussten innerhalb kurzer Zeit auf die Strafbank. Doch die Bisons konnten die Überzahl nicht nutzen und kassierten stattdessen durch einen Konter von Milovanovic den Ausgleich (33.). Nur 25 Sekunden später waren die Bisons durch Steffen Bischoff doch noch im Powerplay erfolgreich.

Auch das dritte Viertel begann Pforzheim in Überzahl und mit einem Tor durch Vladimir Viller zum 4:2 (41.). Auch das 5:2 durch Falk Dornbach (44.) fiel in Überzahl.

Die Bisons schalteten nun einen Gang zurück und versuchten das Ergebnis zu verwalten, kassierten in Unterzahl durch Patrick Geiger aber das 3:5 (52.). Bitter dann, dass Schwenningen sogar in Unterzahl zum Anschluss kam, als Sascha Milovanovic mit seinem dritten Treffer an diesem Abend zum 4:5 erfolgreich war (54.).

CfR-Trainer Ken Filbey nahm direkt nach diesem Gegentor eine Auszeit, um seine Mannschaft wachzurütteln. 5:30 Minuten vor dem Ende bekam Schwenningen durch ein weiteres Überzahlspiel eine große Chance zum Ausgleich. Doch ein Konter der Bisons schloss Peter Gorel eiskalt zum 6:4 ab (56.).

Für die Pforzheim Bisons geht es am Sonntag, 13. November, um 18.30 Uhr mit einem Heimspiel in der St.-Maur-Halle gegen die Eisbären Balingen weiter.