nach oben
Eishockey: Siegesserie der Blue Gold Stars geht weiter
26.02.2012

Eishockeyspieler des CfR Pforzheim setzen Siegesserie fort

Auch die Gäste aus Schwenningen konnten am vergangenen Freitag die anhaltende Siegesserie der Blue Gold Stars nicht stoppen. Der 5:3 Sieg täuscht nicht darüber hinweg, dass die Gäste mit einem Rumpfteam von gerade einmal neun Akteuren und einem Torhüter den Schützlingen von Ken Filbey alles abverlangten.

Bereits früh nahm Pforzheim das Heft in die Hand und versuchte den Gästen ihr Spiel aufzuzwingen. Bereits nach wenigen Minuten tauchte Körper allein vor dem Gehäuse der Schwenninger auf, scheiterte jedoch an Niklas Schuler im Tor der Schwenniger. Keine fünf Minuten später war es dann Jannick Bätzold, der frei vor Schuler scheiterte. Besser als die Kollegen machten es dann aber keine 60 Sekunden später das Duo Tirpitz und Windisch. So setzte Windisch seinen Sturmpartner mustergültig in Szene, so dass Tirpitz allein vor Schuler stand und selbigen zur 1:0-Führung der Gastgeber bezwang. Wenig später agierte Tirpitz dann als Vorlagengeber für Härkönen. Allerdings traf der Finne nur den Pfosten, so dass es mit dem 1:0 in die Pause ging.

Auch nach der Pause setzten die Blue Gold Stars ihre offensive Spielweise fort und wurden bereits in der 23. Spielminute nach einem Alleingang von Leo Krebs mit dem zweiten Treffer belohnt. Die darauf folgende doppelte Unterzahl überstanden die Mannen des CfR ohne große Schwierigkeiten. Als dann Windisch nach rund 30 Minuten auf 3:0 erhöhen konnte schien die Partie gelaufen zu sein und man rechnete Schwenningen auf Grund geringen Spieleranzahl keine Chancen mehr aus. Diese ließen sich davon jedoch nicht beirren und kamen nur kurze Zeit später nach einer überstandenen Unterzahl durch Marco Oestreich zum Anschlußtreffer. Die Partie hatte inzwischen an Härte zugenommen, so dass nur noch selten mit Fünf gegen Fünf gespielt wurde. Nach dem Anschlusstreffer der Schwenniger war es Timo Heintz vergönnt, den alten Abstand wieder herzustellen, nachdem er bei doppelter Überzahl den Puck nach Vorlage von Körper und Tirpitz an Schuler vorbei bugsieren konnte. Allerdings kam auch Schwenningen im zweiten Spielabschnitt zu einem weiteren Torerfolg. Wie schon beim ersten Treffer kam die Vorlage vom ehemaligen Bundesliga-Akteur Rober Brezina, nur dass diesmal Sascha Milovanovic eben jenen Pass verwandelte.

So ging es mit 4:2 aus Sicht der Blue Gold Stars in das letzte Drittel, in welchem man sich zwar immer wieder hochkarätige Chancen erarbeitete, diese jedoch reihenweise liegen ließ. Auch wenn bei Schwenningen sichtlich die Luft raus war, so ließen sie es sich dennoch nicht nehmen, den CfR für seine Fahrlässigkeit zu bestrafen. In Unterzahl war es wieder Brezina, der das Auge für seinen Mitspieler hatte. Nicht nur das dritte Gegentor bereitete Ken Filbey Kopf zerbrechen, sondern auch die kurz darauf ausgesprochene Spieldauerstrafe gegen Kreps half den Blue Gold Stars nicht sonderlich. So nahm Ken Filbey rund zehn Minuten vor Schluß seine Auszeit, um seine Mannen auf einen hitzigen Schlussspurt einzuschwören, mit Erfolg. Die Unterzahl überstand man schadlos und kam sogar durch den zweiten Treffer des Abends von Windisch noch zum 5:3. Dies ließ man sich dann nicht mehr nehmen und fuhr so den neunten Sieg in Folge ein.

Am kommenden Wochenende sind die Blue Gold Stars gleich doppelt gefordert. Zuerst müssen sie sich am Freitag bei den Mad Dogs Mannheim beweisen (Spielbeginn 19:45 Uhr in der Nebenhalle der SAP Arena) bevor sie am Sonntag die ESG Esslingen in der heimischen St. Maur Eissporthalle erwarten.


Für die Blue Gold Stars haben gespielt:


Im Tor:


#1 Timothey Rogers

#13 Melamie Heldenmaier


In der Verteidigung:


#7 Sven Hämmerle

#12 Jan Knaub

#18 Christopher Bätzold

#22 Marius Lorenz

#33 Christian Baumann

#69 Timo Heintz


Im Angriff.


#2 Sidney Körper

#15 Markus Tirpitz

#44 Timo Härkönen

#66 Leo Kreps

#79 Sergej Wittmann

#87 Jannick Bätzold

#88 Marco Windisch

#98 Thorsten Weisler


Die Tore für die Blue old Stars erzielten:


Markus Tirpitz

Leo Kreps

Marco Windisch (2)

Timo Heintz


Strafen:


Blue Gold Stars


21 + 30 Minuten


FSV Schwenningen


26 Minuten