nach oben
Die CfR-Fans konnten am Ende nicht mehr hinschauen. © Hennrich
27.08.2017

Entsetzen auf dem Holzhof: CfR Pforzheim kassiert sieben Tore gegen Balingen

Diesen Tag wird man beim 1. CfR Pforzheim so schnell nicht vergessen. Der Oberligist aus der Goldstadt erwischte gestern einen rabenschwarzen Tag und verlor sein Heimspiel gegen die TSG Balingen mit 2:7. Auf dem Holzhof herrschte während der katastrophalen 90 Minuten und nach dem Schlusspfiff Fassungslosigkeit.

Eigentlich wollte der CfR nach der unglücklichen Pleite in Freiberg Wiedergutmachung leisten. Das aber ging kräftig in die Hose. Nach einer halben Stunde lag das Team von Trainer Adis Herceg bereits mit 0:3 in Rückstand. Tim Schwaiger und Dominik Salz sorgten mit ihren Treffern zum 1:3 und 2:3 noch für Hoffnung auf Seiten der Pforzheimer. Doch dann ging das muntere Scheibenschießen der Gäste weiter. Am Ende zappelte der Ball insgesamt sieben Mal im Kasten von Torwart Manuel Salz, der diese 90 Minuten vermutlich gerne so schnell wie möglich aus seinem Gedächtnis löschen würde.

Bildergalerie: Entsetzen auf dem Holzhof: CfR Pforzheim verliert 2:7

Der Blick auf die Tabelle der Oberliga Baden-Württemberg wird den CfR-Fans gar nicht schmecken. Die Pforzheimer belegen mit nur einem Sieg aus vier Partien den 14. Platz. Nur drei mickrige Pünktchen hat sich das neu-formierte Team bislang erkämpfen können. Zudem haben die Goldstadt-Kicker die schlechteste Defensive der Liga. 15 Mal schlug es bereits im CfR-Tor ein – und das nach nur vier Spieltagen. Dementsprechend groß ist die Enttäuschung bei den  Anhängern. Auf der Facebook-Seite des Vereins wird kräftig diskutiert. „Schlecht eingekauft. Die Abgänge hat man nicht ersetzen können. Die Entwicklung erinnert mich an den KSC. Ohne Not den Erfolgstrainer und die Leistungstrainer vom Hof gejagt. Adäquater Ersatz: Fehlanzeige“, schreibt ein Fan. Ein weiterer wirft der Mannschaft Charakterlosigkeit vor, ein anderer fordert sogar den Rausschmiss von Trainer Adis Herceg. So weit wird es zwar nicht kommen, doch die Geduld der Fans wird bereits nach vier Spieltagen auf die Probe gestellt.

Den Saisonstart hat man sich beim CfR anders vorgestellt. Am Samstag muss die Mannschaft nach Göppingen, bevor das große Derby gegen den FC Nöttingen ansteht. Dieses sorgt bei einigen Fußballfreunden aus der Goldstadt bereits jetzt für Kopfzerbrechen. „Gegen Nöttingen wird es wohl zweistellig“, schreibt ein Fan bei Facebook. Ganz im Gegensatz zu den Pforzheimern, befindet sich der Regionalliga-Absteiger in Topform. Besonders die Offensive ist eine Macht. Am Samstag gewannen die Lila-Hemden beim SV Sandhausen II mit 7:2. Der Lohn: die Tabellenführung. Die CfR-Defensive sollte sich schnell fangen. Ansonsten könnte den Fans bereits am 08.09. ein weiterer schwarzer Tag  gegen den FC Nöttingen bevorstehen.

 

Hier klicken und Sie landen direkt bei den >>> Fußballtabellen national und lokal <<<

´