Enztal im Handballderby-Fieber

Pforzheim. In der 1. Handball-Kreisliga der Männer steuert die TGS Pforzheim II ungebremst dem Titel entgegen. Fünf Zähler benötigt die BWO-Reserve noch, um die Meisterschaft klar zu machen. Zwei dieser Punkte wollen die Schützlinge von Damir Lebovic bereits am Samstag im Heimspiel gegen den TSV Knittlingen holen.

Im Enztal-Derby will der HCNeuenbürg II daheim Revanche für die klare Hinspiel-Niederlage beim TV Calmbach. Calmbach zeigte aber zuletzt bei der knappen Niederlage im Spitzenspiel gegen die TGS-Reserve seine Qualitäten. Die personell verstärkte HSG Pforzheim will beim TV Bretten II punkten.

In der 2. Kreisliga treffen mit dem HC Neuenbürg III und der TSG Niefern II die beiden führenden Mannschaften aufein- ander. Niefern sieht die Chance zum Wachwechsel, nachdem Neuenbürg zuletzt gegen den PSV Pforzheim/TSV Wiernsheim patzte. Für uns sind die alten Haudegen um Till Ebinger und Achim Frautz aber dennoch Favorit. Zwischen der TGS Pforzheim III und dem TSV Knittlingen II ist eine Auseinandersetzung auf Augenhöhe zu erwarten. Blau Gelb Mühlacker II sieht das Kellerduell mit der HSG Pforzheim II als Chance hinten weg zu kommen, die HSG die rote Laterne an den Gegner abzutreten.

In der Kreisklasse der Frauen wird der HC Neuenbürg als Gastgeber der TSG Niefern genauso als Sieger erwartet, wie die SG Oberderdingen/Sulzfeld im Heimspiel gegen den punktlosen TV Birkenfeld. Weitaus enger könnte der Spielausgang im Duell zwischen der TGS Pforzheim II und dem TVCalm- bach werden. gl.