nach oben
Benni Boos (hinten) und Plinius Naldi beim Rennen in Zürich. Foto: Mettler
Benni Boos (hinten) und Plinius Naldi beim Rennen in Zürich. Foto: Mettler
11.09.2018

Erfolg in der Schweiz für Schwalbe-Ellmendingen-Talente Naldi und Boos

Keltern-Ellmendingen. Sowohl in Zürich als auch bei einem Rennen in der Pfalz waren die aufstrebenden Radsporttalente des RSV Schwalbe Ellmendingen Plinius Naldi und Benjamin Boos erfolgreich.

Auf der Rennbahn im Züricher Stadtteil Oerlikon wurde ein sehr gut besetztes Abendrennen durchgeführt. Regelmäßig trifft man dort Bahngrößen wie Leif Lampater, Christian Grasmann, Domenic Weinstein, Claudio Imhof und viele mehr. Vor gut besuchten Zuschauerrängen haben auch die Nachwuchsfahrer aus Ellmendingen die Möglichkeit, sich international zu präsentieren genutzt. Im Ausscheidungsrennen der U15/U17 siegte Naldi vor Boos. Auch in den weiteren Wettkämpfen, die mit den Junioren gemeinsam ausgefahren wurden, platzierten sich die Sportler auf den vorderen Rängen. Geschlagen geben mussten sie sich lediglich dem Schweizer Junioren-Meister im Omnium, Nicolo deLisi, der sich an diesem Abend als am sprintstärksten präsentierte. Ausgetragen wurden im weiteren Abendprogramm die Disziplinen Ausscheidungsfahren, Punktefahren und Scratch.

Auch in Haßloch in der Pfalz feierte das Schwalbe-Erfolgsduo einen Doppelsieg. Platz eins holte sich Plinius Naldi, auf den zweiten Platz fuhr Benjamin Boos. Seniorenfahrer Jesus Sanchez setzte seine gute Serie bei den Rennen in der C-Klasse fort und belegte Platz zwölf.

Beim BAWÜ-Schüler-Cup in Leutkirch kam in der U 15 w Klasse Leonie Boss auf Platz vier, Elias Ratz fuhr in der sehr gut besetzten U 15-Klasse auf den vierten Platz, Noah Ratz und Fabrice Gremmer wurden im Rennen der U 13 Siebter und Neunter.