nach oben
16.07.2015

Erfolge für SSV-Triathleten in Roth

Roth. Die drei Huchenfelder SSV-Triatlethen Dominik Dast, Benjamin Dürr und Richard Sistenich haben den Langdistanzklassiker in der mittelfränkischen Stadt Roth erfolgreich beendet.

Mit dem ersten Startschuss um 6.30 Uhr wurde der Wettkampf mit über 5000 Teilnehmern im Main-Donau-Kanal eröffnet. Die erste Disziplin, das Schwimmen über eine Distanz von 3,8 Kilometern, konnten die Sportler des SSV Huchenfeld souverän meistern und sind bereits nach unter einer Stunde aus dem Wasser gekommen. Nach einem schnellen Wechsel ging es dann für die drei Triathleten auf das Fahrrad, um die nächsten 180 Kilometer zu absolvieren.

Richard Sistenich zeigte auf seiner Paradedisziplin eine gute Leistung und absolvierte die Strecke in 4:50 Stunden, was im gesamten Feld Platz 59 bedeutete. Insgesamt benötigte er für die Distanz 9:34 Stunden, was zu Gesamtplatz 92 reichte.

Benjamin Dürr erreichte mit einer Laufzeit von 3:18 Stunden den 59. Platz. Er beendete den Wettkampf in einer Zeit von 9:47 Stunden und belegte im gesamten Feld Platz 142. Für beide Athleten bedeutete dies zugleich eine neue persönliche Bestleistung. Dominik Dast erreichte in einer respektablen Zeit von 10:44 Stunden das Ziel in Roth. Insgesamt errang die Mannschaft des SSV Huchenfeld den siebten Platz bei der Mannschaftswertung für die deutsche Langdistanzmeisterschaften.

Für Benjamin Dürr und Richard Sistenich steht nach einer kurzen Regenerationsphase am 18. Juli am Schluchsee das Saisonfinale in der baden-württembergischen Triathlonliga über die olympische Distanz an. Die Huchenfelder Triatlethen führen die Ligawertung nach drei Siegen und einem zweiten Platz an.