nach oben
Meister Samuel Drews vom AMC Pforzheim. Foto: privat
Meister Samuel Drews vom AMC Pforzheim. Foto: privat
28.09.2016

Erfolgreichste Kartsportsaison der Jugend des AMC Pforzheim

Pforzheim. In Weingarten fand das Finale der nordbadischen Jugendkart-Meisterschaft statt. Mit bis zu 27 Kindern und Jugendlichen waren die einzelnen Klassen in diesem Jahr stark besetzt. Der Pforzheimer Automobil- und Motorsportclub im ADAC (AMC Pforzheim) war in vier Altersklassen an 14 Rennen beteiligt.

In der jüngsten Klasse K0 (2009) startete Jan Truhe in seine erste Saison. Er steigerte sich von Rennen zu Rennen, setzte seine Trainingseinheiten in der zweiten Saisonhälfte sehr gut um und wurde mit dem Vizemeistertitel belohnt.

In der Klasse K1 (2008/2007) dominierte Samuel Drews über die Saison hinweg das Starterfeld und wurde nordbadischer und baden-württembergischer Meister 2016. Er qualifizierte sich damit für überregionale Endläufe und startet auch bei der deutschen Meisterschaft in Pößneck.

In der Klasse K4 (2001/2002) konnten Arthur Jäger und Timon Pfeil ihre Jahresziele übertreffen und landeten mit Spitzenergebnissen auf zahlreichen Podest- und Pokalplätzen. Am Ende konnte Arthur die Saison auf Platz acht und Timon auf Platz 13 in dieser umkämpften Klasse beenden.

In der Klasse K5 (98/99/00) waren die Starter Dominic Jungmann und Lukas Rennhack ebenso erfolgreich. Dominic startete gut in die Saison, konnte aber aus privaten Gründen diese nicht abschließen. Mit zahlreichen Platzierungen zwischen Platz zwei und fünf konnte Lukas an der Spitze mitfahren. Beenden konnte er die Meisterschaft auf einem sehr guten achten Platz. Weniger als 10 Punkte trennten ihn von den Top 3 in der Klasse mit der größten Leistungsdichte in Nordbaden.

Besonders freute sich das Trainerteam Corinna Veith, Thomas Kälber und Immanuel Drews über das Mannschaftsergebnis. Der AMC sicherte sich in der Jahres-Wertung von zwölf Clubs den vierten Platz in Nordbaden.

In der Kartsportgruppe des AMC Pforzheim, die 1994 vom jetzigen Ehrenvorsitzenden Gerrit van Dorsten und dem Sportleiter Thomas Kälber gegründet wurde, war 2016 das motorsportlich erfolgreichste Jahr in der über 100 jährigen Geschichte des ADAC-Ortsclubs.