760_0900_142770_.jpg
Moritz Vögele bezwang mit dem TV Ersingen die TSG Seckenheim.  Foto: Ralf Kiefer 

Erfolgswelle der Turner aus Wilferdingen und Ersingen ebbt nicht ab

Remchingen/Ersingen. In der Bezirksklasse im Gerätturnen sind der TB Wilferdingen (weiblich), und der TV Ersingen (männlich) weiter erfolgreich.

Die Turnerinnen aus Remchingen sind von der Liga-Rückrunde, bei der nochmals alle Teams gegeneinander angetreten sind, als Meister zurückgekehrt. Ein Erfolg, mit dem vor der Saison keiner der beiden Trainerinnen Susanne Ruf und Simone Schneider gerechnet hat, zumal die Riege mit vielen jungen Nachwuchsturnerinnen mit dem Ziel Klassenerhalt angetreten ist.

760_0900_140344_2022_TB_Wilferdingen_Bezirksklasse_1_Wet.jpg
Sport regional

Erfolgreicher Start für Turnerinnen des TB Wilferdingen

Zwar reichte es mit 155,55 erturnten Punkten und mit einem knappen halben Punkt Rückstand hinter der TG Neureut nur zum zweiten Platz beim letzten Aufeinandertreffen, die Resultate aller fünf gewonnen Vorrunden-Wettkämpfe reichten aber zum Titelgewinn mit 18:2 Tabellenpunkten.

Mit 40,35 Punkten am Balken waren die Wilferdinger an dem Gerät die beste aller Riegen, ebenso wie mit 37,40 Zählern am Stufenbarren. Beste Turnerin des TB Wilferdingen war Mia Jäger mit 40,15 Punkten gefolgt von Leni Pizzino mit 38,60 Punkten.

Weiterhin turnten Justine Born, Lisa Brosi, Pauline Drapa, Ronja Schlittenhardt, Chantal Schneider und Johanna Wieschollek. Somit haben sich die Turnerinnen für die Aufstiegswettkämpfe in die Bezirksliga qualifiziert.

Magische Grenze geknackt

Im Heimwettkampf des TV Ersingen gegen die TSG Seckenheim knackte die Ersinger Riege mit 200,45 Punkten die magische Punktegrenze und bezwang den Gegner in einem mit Spannung erwarteten Wettkampf knapp mit vier Punkten Differenz. Ebenfalls sicherte sich das Team von Bernd Kauselmann und Heike Schneider die Gerätewertungen an Boden, Pauschenpferd, Sprung und Barren.

760_0900_140968_2022_TV_Ersingen_Team_Bezirksklasse_Bild.jpg
Sport regional

Turner des TV Ersingen starten mit verjüngtem Team in Bezirksklasse-Saison

Mit 66,70 Punkten war Philipp Gerber erneut Topscorer des Tages und erturnte 1,25 Zähler mehr als im letzten Wettkampf. Mit einem halben Punkt Rückstand ging auch der zweite Platz der Einzelwertung an den Ersinger Niklas Müller. Mit jeweils mehr als 35 Punkten waren die Kämpfelbacher Turner am Boden und Barren besonders stark.

Am Samstag um 11 Uhr treffen die Ersinger erneut vor Heimpublikum auf den FC Viktoria Hettingen. Weiterhin turnten: Ferdinand Asal, Quirin Hohmann, Nico Jentner, Tim Leibensperger, Nils Müller, Nepomuk Probst und Moritz Vögele.