nach oben
Diskussion nach Roter Karte-1.jpg
02.10.2014

Erneute Niederlage: SV Kickers Pforzheim verliert gegen SSV Reutlingen

Der SV Kickers Pforzheim hat am Donnerstagabend zu Hause gegen den SSV Reutlingen verloren. Bereits in der zwölften Minute spielten die Pforzheimer in der Unterzahl, nachdem Jannis Böckle wegen einer Notbremse die rote Karte gesehen hatte. In der ersten Halbzeit schoss der Pforzheimer Marco Mössner in der 18. Minute dann zunächst das 1:0.

Bildergalerie: SV Kickers Pforzheim verliert gegen den SSV Reutlingen

Kurz darauf gab es eine gelbe Karte für Reutlingens Spieler Daniel Seemann. Michael Gurski hielt in der 40. Minute einen Foul-Elfmeter für das Reutlinger Team. In der zweiten Halbzeit dann der Ausgleich für die Reutlinger. Andreas Frick trifft in der 50. Minute. Fleißig ausgewechselt wurde bei den Reutlingern bereits von der 15. Minute an. Da kam Denis Lübke für Raphael Schaschko. In der zweiten Halbzeit wechselte Marc Golinski für Andreas Maier. Ebenfalls in der 52. Minute schickte der Trainer Marcel Brandstetter für Dominik Grauer aufs Feld. Schiedsrichter Maurice Kern aus Stuttgart gab schließlich Abwehrspieler Thorsten Kraski von den Kickers noch eine gelbe Karte. In der 88. Minute dann der Schock für die Kickers, als Daniel Seemann den Ball ins Pforzheimer Tor bekommt, nachdem Pascal Bühler das Leder zunächst zum Torwart köpfte, der diesen aber nicht halten konnte und der Ball daraufhin vor Seebergers Füßen landete.

Leserkommentare (0)