nach oben
14.03.2013

Erneuter Punkteabzug für Rugbyteam des TV Pforzheim

Pforzheim. Der TV Pforzheim bekommt auch in der laufenden Saison in der Rugby-Bundesliga vier Punkte am Grünen Tisch abgezogen. Ein Einspruch der Pforzheimer gegen das Urteil wurde jetzt abgewiesen. Grund für den Punkteabzug ist, dass es den Goldstädtern trotz großer Bemühungen nicht gelungen ist, einen regelmäßigen Spielbetrieb im Nachwuchsbereich nachzuweisen.

Das Sportgericht des Rugby-Bundesliga bedauert das harte Vorgehen, sah sich aber aufgrund der Statuten an den Beschluss des DRV-Vorstands gebunden, heißt es auf der Internetseite des Verbandes unter totalrugby.de. Der TV Pforzheim hat die Möglichkeit, gegen diesen Beschluss Einspruch einzulegen. Schon in der vergangenen Saison wurden dem TVP Punkte abgezogen. Bleibt es bei dem Punkteabzug, ist Platz vier in der Meisterrunde Süd und damit ein Heimspiel im Achtelfinale um die deutsche Meisterschaft in Gefahr.

Das erste Spiel der Pforzheimer Rugbymannschaft nach der Winterpause sollte am morgigen Samstag in Heidelberg beim SC Neuenheim stattfinden. Gestern wurden alle Spiele in der Rugby-Bundesliga wegen der schlechten Platzverhältnisse abgesagt.