760_0900_93428_Jimmy_Marton.jpg
Jimmy Marton.  Foto: Ketterl 

Erstes Testspiel des Jahres für Oberligist FC Nöttingen: Sechs Tore von Marton

Remchingen-Nöttingen. In seinem ersten Testspiel des Jahres hat Fußball-Oberligist FC Nöttingen den FV Niefern mit 9:1 (8:1) geschlagen. Gegen den Landesligisten war Jimmy Marton mit sechs Treffern der Mann des Spiels.

Zunächst haderte FCN-Trainer Michael Wittwer damit, dass sich sein Team in der achten Minute den Rückstand einfing, danach lief es aber teils, wie erhofft. Mitte der ersten Hälfte hieß es nach Treffern von Marton (14./21./25./27.) bereits 4:1. Bis zur Pause trafen noch Mario Bilger (33./42), abermals Marton (37.) sowie Valentyn Podolsky (43.).

Nach dem Wechsel passierte nicht mehr viel. Fünf Minuten vor Schluss traf der überragende Marton zum sechsten Mal. Laut Wittwer hätte der 23-Jährige sogar noch öfter treffen können. Der Coach hielt aber auch fest: „Das war eine Ansage, dass er den Platz im Sturm haben will.“ Vom eingewechselten Angreifer Michael Schürg sei „zu wenig“ gekommen, Leutrim „Leo“ Neziraj konnte grippebedingt nicht stürmen. Ebenso war Paul Fratea krank. Calvin Fuchs stand im Tor, da Robin Kraski und Andreas Dups verletzt fehlten. Am kommenden Samstag erwartet der FCN den 1. FC Ispringen im Härter-Sportpark. Spielbeginn ist um 14 Uhr.