nach oben
Voller EInsatz im Training. Tina Schucker hat beim TV Pforzheim das erste Frauenrugbyteam geformt, das jetzt seine Premiere in der Deutschen Frauenliga Süd-West feiert. 
Voller EInsatz im Training. Tina Schucker hat beim TV Pforzheim das erste Frauenrugbyteam geformt, das jetzt seine Premiere in der Deutschen Frauenliga Süd-West feiert.  © TVP
11.10.2018

Erstmals 7er-Rugbyturnier der Deutschen Frauenliga beim TV Pforzheim

Pforzheim. Ein bisschen Glück und einen ersten Sieg erhoffen sich die Spielerinnen der ersten Frauenrugby-Mannschaft des TV Pforzheim, die bei ihrer Premiere in der Deutschen 7er-Rugby-Frauenliga Süd-West erstmals ein Heimturnier austragen. An diesem Samstag spielen die Liga-Teams von 10.30 Uhr bis 18 Uhr einen kompletten Spieltag im SüdwestEnergie-Stadion am Rattachweg in Pforzheim-Eutingen aus.

Der Eintritt ist kostenlos. Die kurzen Spielzeiten im 7er-Rugby versprechen viel Abwechslung. Die bislang noch punktlosen Pforzheimer Rugbyspielerinnen sind entsprechend gepannt, ob es ihnen gelingt, vor heimischem Publikum zu siegen. Die Stimmung ist gut beim Liga-Neuling, auch wenn man in der ersten Saison in vielen Spielen noch Lehrgeld zahlen muss. 

In den vergangenen Jahren hat sich beim Rugby-Bundesligisten TV Pforzheim nicht nur im Jugendbereich unter Koordinator Phil Paine viel getan, unter Anleitung von Rugby-Nationalspielerin Tina Schucker wurde erstmals in der Vereinsgeschichte ein Frauen-Rugbyteam gebildet, das in seinem ersten Liga-Jahr versucht, sich im regulären Spielbetrieb gegen die erfahrenere Konkurrenz zu behaupten, die vor allem aus Heidelberg, aber auch aus Karlsruhe und Stuttgart kommt.

Beim Heimturnier am Samstag soll es endlich mit dem ersten Sieg klappen. Dann könten sich die Pforzheimerinen vielleicht etwas vom Tabellenkeller absetzen.

Deutsche 7er-Rugby-Liga Frauen Süd-West – 2. Turnier:

Samstag, 13. Oktober, 10.30 Uhr bis 18 Uhr, Gastgeber TV Pforzheim im SüdwestEnergie-Stadion am Rattachweg in Pforzheim-Eutingen