760_0900_123696_TSV_Oetisheim.jpg
Der TSV Ötisheim mit Jugendleiterin Franziska Schulz (links) und TSV-Schriftführerin Selina Nicko ließ sich seit Herbst schon einiges einfallen.  Foto: TSV Ötisheim 
760_0900_123697_A6F4BC0A_2600_4B39_AA3B_385E659E0D15.jpg
Dass der SVI Iptingen sein Logo auf Masken verewigt, könnte auch Vertreter von Nachbarvereinen inspirieren, die das übers Internet mitbekommen.  Foto: SV Iptingen 
760_0900_123698_SVI_Schneemann.jpg
In Illingen hält sogar ein Schneemann zum SVI.  Foto: Privat/SV Illingen 

Etliche Fußball-Vereine nutzen die sozialen Medien gerade als Spielwiese

Mühlacker. Schon seit rund drei Monaten ruht der lokale Fußball. Die Aktivitäten in der Vereinslandschaft sind dennoch nicht gleich null. Ein Blick auf die Facebook-Profile von Clubs zeigt, wo kreative Ideen entstehen und wo Winterruhe vorherrscht.

TSV Ötisheim

„Not macht erfinderisch“ ist unter anderem auf dem Kanal der Ötisheimer Fußballer zu lesen: Jugendleiterin Franziska Schulz und TSV-Schriftführerin Selina Nicko initiierten die erste Aizemer Adventslotterie. 650 Lose brachten ebenso viele Euro, wobei inklusive Spenden sogar 1500 Euro hereinkamen. Für die Teilnehmer gab es 250 Preise. Von örtlichen Unternehmen hatten die Freundinnen unter anderem Gutscheine erhalten. „Corona hin oder her, soll die diesjährige Adventslotterie keine einmalige Aktion gewesen sein“, lautet das Fazit.

Ein Bild zeigt Franziska Schulz zudem, wie sie mit Abteilungsleiter Thomas Barho Sportbeutel präsentiert, die alle Ötisheimer Fußballkinder erhalten. Zudem gibt es Herbst-, Weihnachts- und Neujahrsgrüße oder auch wehmütige Kurznachrichten zu Bildern vom geschlossenen Vereinsgelände.

SG Ölbronn-Dürrn

Nur einmal im Monat gibt es gerade auf dem Kanal der SG Ölbronn-Dürrn Neues. Ende Oktober hielt man fest, dass Trainings- und Spielbetrieb ausgesetzt sind, einen Monat später, dass es 2020 nicht mehr weitergehen würde. Dem folgten Wochen später noch Weihnachtsgrüße.

SV Illingen

Im Allgemeinen ist der SV Illingen ziemlich aktiv: Online weckte der SVI bereits im Frühjahr 2020 mit historischen Bildern Erinnerungen, später folgte ein virtuelles Sportplätze-Raten. Seit Beginn der vorgezogenen Winterpause mit unabsehbarem Ende ist es ruhiger. Doch ob es um Dank an Sponsoren oder Grüße aus dem Schnee geht, es gibt immer wieder pfiffige Bilder und dazu passende Texte.

Spvgg Zaisersweiher

So lange der Ball rollte, gab die Spielvereinigung Zaisersweiher ein gutes Bild ab – auf dem Platz und in den sozialen Medien. Inzwischen ist jedoch auch auf Facebook Ruhe eingekehrt. Zu den wenigen Aktivitäten zählt der Hinweis auf einen PZ-Artikel über Trainer Jürgen Widmann. Sprich: Ergibt sich eine Gelegenheit, ist die Spielvereinigung zur Stelle.

TSV Maulbronn

Als die Politik den Sportlern eine zweite Pause verordnete und als die Verbände später das Fußballjahr 2020 für beendet erklärten, gab es bei den Maulbronnern keine Posts. Einträge erfolgten seit dem Herbst dennoch reichlich. Über eine Adventskalender-Aktion bedankte sich der Turn- und Sportverein bei Unterstützern. Im neuen Jahr hat der Verein sein neues blaues Ausweichtrikot in Erinnerung gerufen, das für 42,50 Euro zu haben ist.

FC Viktoria Enzberg

Einige Nachrichten und auch der Hinweis, dass man beim FC Viktoria ein Freiwilliges Soziales Jahr machen kann, finden sich auf dem Facebook-Kanal der Enzberger. Heraus sticht ein Hinweis auf eine Fanartikel-Aktion: Für 20 Euro waren T-Shirts und für 39 Euro Hoodies mit der Aufschrift „Enzberger Jungs“ oder „Enzberger Mädels“ zu haben.

Sportfreunde Mühlacker

Als Meister der Zweitverwertung erweisen sich die Sportfreunde Mühlacker, die außer Links zu Werbe-Videos, schönen Toren und einer „Dinner for one“-Aufführung bei einer Jahresfeier des Clubs auch den Hinweis des FC Viktoria auf die Enzberger Vereinsgaststätte weiterverbreiten. Ebenso haben die Sportfreunde eine Liebeserklärung von Florian Barth (FSV Eisingen, zuvor FV Lienzingen) an den Fußball verlinkt. Auszug: „Es ist unglaublich, wie viel einem dieser Sport geben kann.“

Fvgg 08/Hellas Mühlacker

„Wir werden Sie auf dem Laufenden halten! Bleiben Sie gesund“, meldete die junge Spielgemeinschaft am 29. Oktober. Zuvor gab es noch einen Link zum PZ-Artikel über das abgesagte Derby gegen die Sportfreunde.

FV Knittlingen

Auf Facebook hält sich der FV Knittlingen derzeit zurück. Ein wichtiger Post auf Facebook weist aber auf die vor nicht allzu langer Zeit neu gestaltete Homepage hin.

SV Iptingen

Auf dem Kanal des SV Iptingen klang 2020 mit tristen Nachrichten aus, gibt es aber seit der Jahreswende positive Posts. So weisen die Iptinger darauf hin, dass sie beim Württembergischen Fußball-Verband Mini-Tore für den Nachwuchs gewonnen haben und darauf, dass Freunde des Clubs SVI-Alltagsmasken ordern können.

TSV Wiernsheim

Nur drei Botschaften hat der TSV Wiernsheim seit Beginn der Pause veröffentlicht: Zu Weihnachts- sowie Neujahrswünschen kam ein Dankesschreiben, das unter anderem die Fußballfreunde erwähnt, die „bei Wind und Wetter ihrem Hobby frönen“, wenn sie denn dürfen.

Türkischer SV Mühlacker

Der Türkische SV Mühlacker informierte im November über sein Jugendkonzept, verlinkte dann einen PZ-Artikel dazu und dankte an Heiligabend den Ehrenamtlichen für ihren Einsatz.

TSV Mühlhausen/Enz

Die Notiz über die verordnete Pause – veröffentlicht am 29. Oktober – steht beim TSV Mühlhausen noch ganz oben im Profil.

TSV Großglattbach

„Für das Bezirkspokal-Halbfinale der Frauen am Sonntag sind bereits alle Tickets vergriffen“ ist beim TSV Großglattbach ganz oben zu lesen. Die einfache Erklärung: Die bisher letzte Nachricht auf Facebook stammt vom 25. Juli.

TSV Phönix Lomersheim

Dass nichts geht, drückt sich in diversen Nachrichten des TSV Phönix Lomersheim aus, der nach dem Ausfall der Weihnachtsfeier nun im neuen Jahr bedauernd festhielt, dass das 47. Hüttenwochenende in Immenstadt im Allgäu coronabedingt auf sich warten lässt. Ansonsten stellt Phönix auf Facebook seine Akteure und zudem die Mannschaft hinter der Mannschaft vor. Doch das war bereits eine eigene PZ-Geschichte.

SV Sternenfels

Zuletzt hat sich der SV Sternenfels im Oktober – noch vor der Saisonunterbrechung – auf Facebook zu Wort gemeldet.

FV Lienzingen

Der öffentliche Auftritt des FV Lienzingen war bis Redaktionsschluss nicht erreichbar.

Ralf Kohler

Ralf Kohler

Zur Autorenseite