760_0900_134716_AdobeStock_49609057.jpg
Der frühere Pforzheimer Lukas Mai hat sich im Spiel gegen Neckarsulm verletzt. 

Ex-CfRler Lukas Mai nach Zusammenprall aus Krankenhaus entlassen

Pforzheim/Neckarsulm. Bei dem 1:0-Sieg des Fußball-Oberligisten 1. CfR Pforzheim hatte sich am Samstag Neckarsulms Torhüter Lukas Mai verletzt. Der ehemalige CfR-Spieler musste nach einem Zusammenprall mit Noah Lulic ins Krankenhaus. Nun gab der CfR bekannt, dass dieser sich auf dem Weg der Besserung befindet.

"Auf Nachfrage unseres Torwarttrainers Stefan Karcher schrieb Lukas, dass er wieder aus dem Krankenhaus entlassen wurde. Es ist nichts gebrochen, lediglich das Nasen- und Jochbein ist geprellt", schreibt der CfR in einer Pressemitteilung. Hinzu komme eine Platzwunde an der Lippen-Innenseite und eine Gehirnerschütterung.