760_0900_97027_MRI_8997_jpg_Sebastian_RUTZ_8_CfR_OL_.jpg
Sebastian Rutz

Ex-Grunbacher und Ex-CfR-Spieler kommen: Hochkarätige Verstärkungen für den ATSV Mutschelbach

Karlsbad-Mutschelbach. Fußball-Verbandsligist ATSV Mutschelbach treibt seine Personalplanung mit drei weiteren Neuzugängen (Manuel Hasel, Sebastian Rutz, Yannick Rolf) voran. Damit, so der Club, sei die Kaderplanung für die kommende Runde nahezu vollständig abgeschlossen.

Manuel Hasel kommt vom Karlsbader Lokalrivalen SV Spielberg. Der 27-jährige verfügt über mehrjährige Regional- und Oberligaerfahrung, spielte vor seiner Zeit in Spielberg beim TSV Grunbach. Er hat seinen Stammplatz im offensiven Mittelfeld.

Vom 1. FC Bruchsal kommt Sebastian Rutz. Der defensive Mittelfeldakteur bewies vor seiner Station in der Barockstadt beim 1. CfR Pforzheim (wo er auch Kapitän war), dem TSV Grunbach und der Reserve des Karlsruher SC sein Können. Rutz und Hasel spielten eine zeitlang gemeinsam in Grunbach.

Dritter Neuzugang ist Yannick Rolf, der vom Verbandsliga-Konkurrenten Durlach-Aue nach Mutschelbach wechselt. Auch Rolf ist im defensiven Mittelfeld beheimatet, spielte in seiner Zeit beim Oberligisten SV Spielberg jedoch auch regelmäßig auf beiden Außenverteidigerpositionen.

Alle drei Spieler sind oder waren auch langjährige Mitglieder der Studierendenauswahl des Karlsruher Instituts für Technologie unter Trainer Dietmar Blicker, mit dem es in Mutschelbach ein Wiedersehen geben wird.