760_0900_110438_Maris_Versakovs_7.jpg
Hier spielte Maris Versakovs (links) noch im Trikot der TGS Pforzheim. Jüngst kämpfte er als lettischer Handball-Nationalspieler um einen EM-Sieg gegen die deutsche Nationalmannschaft.  Foto: Becker 

Ex-TGS-Handballer Maris Versakovs zum lettischen EM-Debut: „Insgesamt haben wir uns gut verkauft“

Maris Versakovs, lettischer Handball-Nationalspieler, war zwei Jahre für die TGS Pforzheim in der 3. Handball-Liga im Einsatz. Beim Europameisterschaftsspiel gegen Deutschland bereitete die kleine Handballnation aus dem Baltikum dem Favoriten große Probleme. Der Europameister von 2016 stand beim 28:27-Sieg sogar am Rande einer Niederlage. Wie sieht der ehemalige Pforzheimer Handballspieler seinen EM-Einsatz und wie schätzt er das deutsche Nationalteam ein? Im Interview mit PZ-Redakteur Ralf Kohler gibt Versakovs die Antworten auf diese Fragen.

PZ: Lettlands EM-Debüt ist nach drei Niederlagen erwartungsgemäß nach der Vorrunde beendet: Wie fällt Ihre Bilanz aus?

Maris Versakovs: Natürlich haben wir gehofft, dass wir wenigstens ein Spiel gewinnen, nur haben wir gegen Holland

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?